Sterne & Planeten Astronomie
Faszination Leben Naturwissenschaften
Exploratives Lernen Chemie

Was ist das Corona Virus?

Veröffentlicht: . Geändert: .
Corona für Kinder erklärt - eine Übersicht

Auch wenn Corona für Kinder erklärt wird, ist eine weltweite Pandemie nicht einfach zu verstehen und wirft viele Fragen auf. Was ist ein Virus und was passiert im Körper, wenn man sich ansteckt? In unserem Kurs Naturwissenschaften für Kinder findest Du Antworten auf viele spannende Fragen rund um biologische Vorgänge im menschlichen Körper. Dein Kind möchte wissen, wie ein Impfstoff hergestellt wird? Alle wichtigen Infos findet es in unserem Chemie Workshop.

Definition – Corona für Kinder erklärt

Wird Corona für Kinder erklärt, sollte möglichst eine bildreiche Sprache verwendet und Fachbegriffe vermieden werden. Denn Viren sind für Kinder sehr abstrakt und daher schwer vorstellbar. Beschreibe Deinem Kind, dass Corona ein sehr kleines Virus ist. Du kannst es nur unter einem speziellen Mikroskop erkennen. Es ist 1000 Mal kleiner als ein Haar und hunderte Millionen Corona-Viren passen auf eine Erbse. (vgl. Modrow, 2001). Zudem sieht das Virus ähnlich stachelig aus wie eine Kastanienschale.

Corona für Kinder erklärt - Das Aussehen
Abb. 1: Corona für Kinder erklärt – Das Aussehen 

Erkläre Deinem Kind, dass Corona ein vollkommen neuer Virus ist, den wir zuvor noch gar nicht kannten und sich rasend schnell ausbreitet. So bekommen einige Menschen hohes Fieber, starken Husten oder sogar eine Lungenentzündung. Sie müssen dann ins Krankenhaus, um dort behandelt zu werden. Zu dieser Gruppe gehören insbesondere alte und kranke Menschen. Daher müssen wir diese besonders schützen. Manche Menschen erkranken zwar, fühlen sich aber gesund und zeigen keine Symptome. Dies ist besonders problematisch, da sie so unwissend andere Menschen anstecken können.

Indes können diese Informationen Kindern sicher Angst machen. Erkläre Deinem Schützling, dass es viele verschiedene Viren gibt und diese auch Erkältungen verursachen können. So versteht Dein Kind, dass es ständig mit Viren in Kontakt ist und diese etwas ganz Normales sind und es somit keine Angst haben muss. In unserem Online-Kurs Biologie vermitteln wir Deinem Kind die Grundlagen, um biologische Prozesse im Körper besser zu verstehen. Wurde der Forschergeist Deines Kindes geweckt? Unsere Experimente für Kinder liefern spannende Einblicke in die Welt der Naturwunder. Sollten anschließend noch offene Fragen bestehen, helfen unsere Trainer bei der Hausaufgabenbetreuung kompetent weiter.

Corona für Kinder erklärt: Wie steckt man sich an?

Wenn Du Corona für Kinder erklärst, stößt Du sicher auf die Frage: Wie steckt man sich an? Wie bei einer Erkältung oder bei einer Grippe stecken wir uns bei Corona durch Tröpfchen aus der Atemluft oder durch Schmierinfektion an. Visualisiere Deinem Kind, wie sich Viren beim Sprechen, Niesen oder Husten in der Luft um uns herum verteilen. Da Viren so winzig sind, können wir diese dabei nicht beobachten. Unser Physik Kurs vermittelt deinem Kind die Grundlagen der Aerodynamik, so dass es das Verhalten von Gasen in der Luft besser versteht. Steht jemand vor uns oder in unserer Nähe, können die Viren durch den Mund, die Nase oder die Augen eindringen – die Person steckt sich an. Im Sommer stecken wir uns seltener an als im Winter, da Viren die Sonne nicht mögen. Mehr über den Einfluss der Jahreszeiten auf die Verbreitung des Virus erfährt Dein Kind in unserem Bereich Astronomie

Erkläre Deinem Kind, dass wir Viren außerdem über die Hände weitergeben. Wenn es sich etwa die Nase putzt, sind die Viren anschließend an seiner Hand. Gibt es nun jemand anderem die Hand oder berührt etwa eine Türklinke, können die Viren schnell auf die Hand einer gesunden Person übertragen werden. Wenn diese sich nun etwa beim Gähnen ins Gesicht fasst, können die Viren über Mund, Nase oder Augen in den Körper eindringen.

Um zu verstehen, warum auch gesunde Menschen eine Maske tragen sollen, kannst du Deinem Kind erklären, dass auch Menschen ohne Symptome andere Personen anstecken können. Bis die Krankheit ausbricht, kann es bis zu zwei Wochen dauern. So verbreitet sich das Virus besonders schnell. Laut einer Studie der vier Universitätsklinik Heidelberg scheinen Kinder übrigens keine Treiber der Pandemie zu sein. Nach vorläufigen Ergebnissen infizieren diese sich nicht nur seltener, sondern werden auch seltener krank.

Was macht das Virus im Körper?

Die Wirkung von Corona für Kinder erklärt: Typische Symptome und Zeichen dafür, dass der Körper gegen Corona ankämpft, sind Fieber, Husten, Halsschmerzen, eine verschnupfte Nase, Müdigkeit und manchmal auch Übelkeit und Durchfall. Oft tritt außerdem ein kompletter Geschmacks- und Geruchsverlust ein. Das neue Virus greift vor allem die Lunge an. Bei gesunden Menschen gelangt das Virus in der Regel jedoch nicht tief in die Lunge, man wird schnell wieder gesund. Bei älteren und kranken Menschen kann sich die Lunge jedoch entzünden, sie bekommen schlechter Luft und müssen ins Krankenhaus. Mache Deinem Kind deutlich, dass wir besonders diese Menschen vor einer Ansteckung schützen müssen.

Dein Kind sollte aber keine Angst vor der Krankheit haben. Da insbesondere junge Kinder bestimmte Zusammenhänge noch nicht umfassend verstehen können, reagieren unsere Jüngsten oft mit heftigen Gefühlsschwankungen (vgl. Rotthaus, 2020). Erkläre Deinem Schützling daher, dass es Maßnahmen gibt, die uns vor einer Infektion schützen. So vermittelst Du ihm ein Gefühl von Sicherheit. Zudem kannst Du Deinem Kind erklären, wie man eine Corona-Infektion von anderen Erkältungskrankheiten unterscheidet. So ist eine laufende Nase im Winter keine Besonderheit. Dennoch ist es wichtig, dass Dein Kind auch bei einer Erkältung zu Hause bleibt.

Tabelle 1: Corona für Kinder erklärt – Symptome von Covid-19, Grippe und Erkältung

ErkrankungHäufige SymptomeSymptome, die manchmal oder selten auftreten
Covid-19 (Corona)Fieber, trockener Husten, Atemnot, kein Geruchs-/Geschmackssinnproduktiver Husten, Schnupfen, Gliederschmerzen, Abgeschlagenheit, Halsschmerzen, Kopfschmerzen, Durchfall
Influenza (Grippe)Fieber, produktiver oder trockener Husten, Kopfschmerzen, Gliederschmerzen, AbgeschlagenheitAtemnot, Schnupfen, Niesreiz, Halsschmerzen, kein Geruchs-/Geschmackssinn, Durchfall (bei Kindern)
Erkältung Schnupfen, Niesreiz, Halsschmerzen, produktiver Husten, Gliederschmerzen, KopfschmerzenFieber, trockener Husten, Atemnot, kein Geruchs-/Geschmackssinn, Abgeschlagenheit 

Corona für Kinder erklärt: Wie kann man sich schützen?

Wenn Du Corona für Kinder erklärst, wirst Du sicherlich gefragt, was man tun kann, um sich vor einer Ansteckung zu schützen. Insbesondere für Kinder kann die Situation mit den vielen Veränderungen und Einschränkungen beängstigend sein. Umso wichtiger ist es, ihnen zu erklären, wie man sich vor Corona schützen kann. Eine Übersicht hierzu hat die FU Berlin übersichtlich zusammengestellt.

Indes gibt es einige Verhaltensregeln und Hygienemaßnahmen, die uns im Alltag vor dem neuen Virus schützen. Dazu gehören: 

  1. Regelmäßiges und gründliches Händewaschen
  2. In die Armbeuge husten oder niesen
  3. Menschenmengen meiden und zu Hause bleiben
  4. Möglichst nicht ins Gesicht fassen
  5. Maske tragen 

Gewusst?

Das gründliche Händewaschen dauert länger, als viele meinen. Als Gedankenstütze für die Dauer des Händewaschens soll man beim Waschen zwei Mal das Geburtstagslied „Happy Birthday“ singen. Das kann etwa 20 Sekunden dauern. Übrigens haben wir für Dich ein Merkblatt zum Händewaschen erstellt.

Erkläre Deinem Kind zudem, dass diese Maßnahmen wichtig sind und die Hygienemaßnahmen unbedingt eingehalten werden sollen. So schützt ihr euch nicht nur vor einer Ansteckung, sondern tragt dazu bei, dass sich der Virus nicht weiterverbreitet.

Händewaschen - Corona für Kinder erklärt
Abb. 2: Corona für Kinder erklärt – richtiges Händewaschen 

Kinder fragen: Wie verhalte ich mich, wenn ich mich krank fühle?

Wenn Du Corona für Kinder erklärst, ist es besonders wichtig, dass Du ihnen vermittelst, wie man sich richtig verhält, wenn man sich krank fühlt. Wenn sich Dein Kind oder ein anderes Familienmitglied krank fühlt, solltest Du zunächst Deinen Hausarzt telefonisch kontaktieren. Dieser wird Dir erklären, ob Deine Familie einen Corona Test machen muss oder nicht. Außerdem erfährst Du, ob und wie lange ihr in Quarantäne müsst. Da es für Kinder besonders schwierig ist, zu Hause zu bleiben, kannst Du Dir spannenden Aufgaben und Spiele für die Quarantänezeit überlegen. Beachte: Auch ohne Test gilt, dass Ihr bei Erkältungssymptomen möglichst zu Hause bleibt und niemand anderen in der Vorschule ansteckt. 

Warum ist es wichtig, die Ausbreitung zu verlangsamen?

Insbesondere diese Frage ist sehr wichtig, wenn Du Corona für Kinder erklärst. Dabei ist die Kernbotschaft: Wenn sich zu viele Menschen auf einmal mit Corona anstecken, müssen zu viele Menschen gleichzeitig ins Krankenhaus. Das muss unbedingt vermieden werden, damit die Erkrankten mit einem schweren Verlauf auch behandelt werden können. Da die Krankenhäuser nicht unbegrenzt Platz haben, ist die Verlangsamung der Ausbreitung des Virus zu verlangsamen.

Spreche mit Deinem Kind auch über die Veränderungen im Schulalltag und den Sinn der Maßnahmen. Wenn Dein Kind befürchtet, in der Schule nicht mehr mitzukommen, unterstützen wir es mit unserem Kurs Nachhilfe in der Grundschule. Auch einige Universitäten bieten während der Corona Pandemie Kinder-Uni-Kurse an, so zum Beispiel die Technische Universität Clausthal und die Universität Mannheim

Gibt es Medikamente oder einen Impfstoff?

Auf der ganzen Welt forschen Wissenschaftler gerade daran, einen Impfserum gegen Corona zu entwickeln. Corona für Kinder erklärt bedeutet auch, dass du Deinem Kind veranschaulichst, wie wichtig dieser für uns alle ist – damit wir wieder normal leben können. Mittlerweile haben die ersten Menschen eine Impfung erhalten. Im Herbst könnten sogar fast alle Menschen geimpft sein. Geimpfte Menschen können sich dann hoffentlich nicht mehr anstecken. Das ist vor allem für ältere und kranke Menschen wichtig und für Menschen, die viel mit kranken Menschen zusammenkommen, zum Beispiel Krankenschwestern. 

Es gibt einige Medikamente, die zur Behandlung eingesetzt werden. Doch dessen Wirksamkeit ist nicht bestätigt. Indes gibt es leider noch keine Medizin, die jeden Corona-Kranken zuverlässig heilt. Daher ist das Einhalten der Maßnahmen sehr wichtig.

Faktenblatt: Corona für Kinder erklärt

Corona ist ein wichtiges und vielschichtiges Thema. Damit Dein Kind die wichtigsten Informationen zu diesem Thema und die Hygieneregeln immer zur Hand hat, ganz gleich für die Schule oder aus eigenem Interesse heraus, haben wir für Deinen Schützling das Merkblatt Corona für Kinder erklärt, erstellt. Damit ist Dein Schützling bestens vorbereitet.

Du siehst: Corona ist auch für Kinder eine komplexe Angelegenheit. Es ist wichtig, auf Die Fragen Deines Kindes einzugehen und dabei eine einfache und anschauliche Sprache zu wählen. So kannst Du Deinem Schützling die Angst vor dem Virus nehmen. Indes weckst Du ganz nebenbei das Interesse für biologische Zusammenhänge im menschlichen Körper.

Literatur

Modrow, Susanne (2001): Viren – Grundlagen, Krankheiten, Therapien, München.

Rotthaus, Wilhelm (2020): Ängste von Kindern und Jugendlichen. Erkennen, verstehen, lösen. Das Elternbuch, 1. Auflage. 

FAQs zum Thema Corona für Kinder erklärt

Warum sollte Corona für Kinder erklärt werden? 

Die Corona-Pandemie hat unseren gesamten Alltag umgekrempelt, auch den unserer Kinder. Die Veränderungen können Kindern unter Umständen Angst machen. Daher ist es wichtig, bei der Kinderbetreuung auf leicht verständliche Erklärungen zu achten. So nimmst Du ihnen nicht nur die Angst, sondern förderst das Verständnis für die aktuelle Situation. Unser Homeschooling Angebot sorgt zudem dafür, dass sie nichts verpassen.

Woher kommt Corona?

Es wird vermutet, dass der neue Virus von Tieren auf den Menschen übertragen wurde. Die ersten Menschen haben sich auf einem Markt in der chinesischen Stadt Wuhan angesteckt. Von dort aus hat sich das neue Virus in der ganzen Welt verbreitet. 

Gibt es noch andere Corona Viren? 

Corona Viren kennt man seit 1960, der Name bedeutet auf lateinisch Kranz oder Krone. Einige harmlose Erkältungskrankheiten werden durch diese Viren ausgelöst, aber auch schwerere Erkrankungen wie SARS und MERS. 

Mit welcher Methodik kann man Corona für Kinder erklären? 

Corona sollte möglichst einfach erklärt werden. Indes ist eine bildreiche Sprache mit vielen anschaulichen Beispielen eine tolle Methode, um die aktuelle Situation zu erklären und das Verständnis für biologische Zusammenhänge zu wecken.

Können auch Haustiere an Corona erkranken?

Im Moment gibt es keine Hinweise darauf, dass Haustiere wie Hunde oder Katzen sich mit dem Corona-Virus anstecken können. Auch wenn das Virus von Tieren auf den Menschen übertragen wurde, gibt es keine Anzeichen, dass Haustiere erkranken oder das Virus verbreiten können.

Anderen hat auch das noch gefallen