Sterne & Planeten Astronomie
Faszination Leben Naturwissenschaften
Exploratives Lernen Chemie

Mars Planet Steckbrief

Veröffentlicht: . Geändert: .
Mars Steckbrief - Erklärung für Kinder

Der Mars Steckbrief für Kinder einfach erklärt: Dieser Planet ist für die Kids besonders spannend – allein schon wegen seiner feurigen Farbe. Kinder sind von der Astronomie ist faszinierend, denn so erkennen sie, dass der Mars und unsere anderen Planeten Teil des Universums sind. Dabei sind Fragen auch zum Mars natürlich vorprogrammiert. Hier finden Eltern und Kinder viele Antworten zum roten Planeten.

Mars Steckbrief – einfach erklärt für Kinder

Der Mars ist der vierte Planet in unserem Sonnensystem, wobei die Ordnung nach der mittleren Entfernung zur Sonne erfolgt. Dem Mars sind unsere Erde und der Uranus die nächsten beiden Planeten. Seine nächsten ständigen Begleiter, auch Trabanten genannt, sind die beiden kleinen Monde Phobos und Deimos. Phobos ist der größere Mond. Deimos ist nur halb so groß wie er. Die Marsmonde sind kartoffelförmig, weil aufgrund ihrer geringen Masse ihre eigene Schwerkraft sie nicht kugelförmig erscheinen lassen kann. Es wird übrigens angenommen, dass Phobos und Deimos Asteroiden waren, die der rote Planet einfing.

Für einen vollen Umlauf um die Sonne braucht der Mars 687 Tage und somit fast doppelt wie die Erde mit 365 Tagen (1 Erdenjahr). Auf dem Mars dauert ein Tag, also ein Marstag, etwa genauso lang wie auf der Erde. Bei den anderen Planeten hingegen weicht die Dauer eines Tages stark von der der Erde ab.

Mit einem Durchmesser von etwa 6780 km ist der Mars nur etwa halb so groß wie unser eigener Planet. Als vierter Planet ist der Mars etwa 228 Mio. km von der Sonne entfernt, unser Heimatplanet nur etwa zwei Drittel dieser Entfernung.

  • Was? 4. Planet im Sonnensystem
  • Spitzname: Roter Planet
  • Wo? Vierter Planet von der Sonne aus
  • Entfernung zur Sonne: Ca. 228 Mio. km
  • Nachbarn: Erde und Uranus
  • Monde: 2, Phobos und Deimos
  • Durchmesser: Etwa 6780 km
  • Umfang: 21.290 km (Äquatorumfang)
  • Alter: Etwa 4 Milliarden Jahre alt

Woher stammt der Name des Mars?

Der Name Mars stammt einfach erklärt von den Römern. Weil die rote Farbe sie an Schlachten und Kriege erinnerte, benannten sie ihn nach ihrem Kriegsgott. Daher verwundert der Name der zwei Marsmonde auch nicht: Furcht (Phobos) und Schrecken (Deimos).

Ein Tag auf dem Mars

Wie lange dauert ein Marstag? Er entspricht etwa einem Tag auf unserem Planeten, denn er dauert nur etwa 40 Minuten länger als unsere Tage. Zudem endet er auch anders als bei uns mit einem blauen Sonnenuntergang. Wie kann dieser besondere Sonnenuntergang auf dem Mars einfach erklärt werden? Dafür verantwortlich ist der feine Marsstaub, denn dieser lässt das blaue Licht besser in die Marsatmosphäre eindringen. Das rote Licht wird jedoch herausgefiltert. Übrigens: Anhand eines Prismas kannst Du das Licht der Sonne in seine Farbbestandteile zerlegen. Der Rotanteil wird am Abend herausgefiltert.

Wie sieht der Mars aus?

Wegen seiner rötlichen Oberfläche wird der Mars auch als der Rote Planet bezeichnet. Ursache für die rote Färbung ist Rost (Eisenoxid-Staub). Dieser Roststaub verteilt sich auf der Oberfläche und in seiner recht dünnen Atmosphäre. Von der Erde aus beobachtet hat der Mars eine orange- bis blutrote Farbe. Zwar sind Menschen noch nicht auf dem roten Planeten gewesen. Jedoch sind bereits einige Raumsonden dort gelandet. Deshalb weiß man auch, wie es dort aussieht. Überdies kennen Forscher seine wesentlichen Eigenschaften. Frühe naturwissenschaftliche Bildung zahlt sich laut der Freien Universität Berlin im späteren Leben aus. Kinderunis bieten deshalb vielfältige Angebote rund um Naturwissenschaften.

Tabelle 1: Missionen zum Mars

Beispiele erfolgreicher MarsmissionenZukünftige MarsmissionenBesonderheiten
1976: „Viking 1“Mission „ExoMars Rover“ ab 2022 (ESA)Sonnensystemweit größtes Grabensystem „Valles Marineris“
2001 Mars OdysseyBemannte Marsmissionen ab 2024 (SpaceX)Sonnensystemweit flächengrößter Vulkan „Alba Patera“

Übrigens:

Ausgehend von Lerntheorien ist das Anknüpfen an Vorwissen wichtig für den Lernerfolg (vgl. Strobel-Eisele 2003, S. 233). Dies sollte daher auch beim Homeschooling beachtet werden.

Die Oberfläche des Mars

Die Oberfläche des Mars beträgt 144 Mio. km². Sie entspricht also etwa einem Viertel der Erdoberfläche. Vulkanausbrüche und Meteoriteneinschläge prägten die Marsoberfläche. Charakteristisch ist außerdem die Zweiteilung in ein Hochland auf der Südseite und eine Tiefebene auf der Nordseite. Das Hochland ist von vielen Einschlagskratern überzogen. Schade, dass man sich das nicht vor Ort ansehen kann, oder? Forscher der Universität Bremen haben daher 40 Quadratkilometer Marslandschaft virtuell rekonstruiert.

Mars Steckbrief - Die Oberfläche
Abb. 1: Mars Steckbrief –Die Oberfläche des Mars; Quelle: NASA

Aber astronomie- und physikbegeisterte Schüler können dem Mars und den anderen Planeten auch näher kommen, indem sie ein Schülerpraktikum am astronomischen Institut einer Universität absolvieren: beispielsweise an der Ruhr-Universität Bochum. Doch die Kids können noch mehr erreichen, denn zusätzlich bietet die Universität Hamburg Juniorstudiengänge an.

Die Atmosphäre des Mars

Der Mars hat im Gegensatz zu unserem Planeten nur eine sehr dünne Atmosphäre. Um diesen Umstand zu verdeutlichen, kann zum Beispiel das Gewächshaus dienen: Unsere dicke Luftschicht, bewirkt einen natürlichen Treibhauseffekt. Ohne den wäre es bei uns so kalt, dass alles Wasser gefroren wäre. Folglich könnten Lebewesen nicht existieren. Weiterhin schützt uns Ozongas vor gefährlichen Strahlen der Sonne. Die dünne Atmosphäre des Mars bietet nicht diese Vorteile. Folglich gibt es hier auch starke Temperaturunterschiede von -153 °C (Minimum), -63 °C (Durchschnitt) und +20 °C (Maximum).

Menschen setzen, etwa durch Verbrennung von Kohle, Öl und Erdgas, verstärkt CO2 in die Erdatmosphäre frei. Infolgedessen hat eine vom Menschen verursachte Erderwärmung stattgefunden, die wir als Klimawandel bezeichnen. Das folgende Diagramm zeigt die Zusammensetzung der Marsatmosphäre.

Mars Steckbrief - Zusammensetzung der Hülle
Abb. 2: Mars Steckbrief: Zusammensetzung der Mars Atmosphäre

Hat der Mars Jahreszeiten?

Der Mars hat Jahreszeiten, die allerdings im Vergleich zur Erde auf der Nord- und Südhalbkugel unterschiedlich stark ausgeprägt sind. Grund hierfür ist die vergleichsweise stärker geneigte Umlaufbahn des Mars um die Sonne. Die Jahreszeiten sind auf Südhalbkugel viel stärker ausgeprägt als auf der Nordhalbkugel.

Auch sind die Jahreszeiten unterschiedlich lang. Deswegen sind die Temperaturunterschiede auch enorm. Im Sommer sind die Temperaturen im Süden etwa 30 °C höher als im Sommer des Nordens.

Gibt es Leben auf dem Mars?

Leben auf dem Mars konnte bis heute nicht nachgewiesen werden. Wissenschaftler gehen allerdings davon aus, dass primitive Lebensformen wie Mikroben in tieferen Schichten des Marsbodens leben könnten. Dort wären sie vor der starken UV-Strahlung geschützt.

Heute ist der Mars ein trockener Wüstenplanet. Vor Milliarden Jahren war die Marsatmosphäre wohl wesentlich dichter und Wasser auf der Marsoberfläche möglich. Das legen bisherige Marsmissionen nahe. Dies wären gute Vorraussetzungen für die Entwicklung von Leben gewesen. Deshalb konzentrieren sich zukünftige Marsmissionen auf die Suche nach genau diesen mikrobiellen Lebensformen. Es geht dann also um Bakterien und vielleicht auch Viren.

Warum ist der Mars rot? Ein Versuch für Kinder

Als roter Planet hat der Mars für Kinder und Erwachsene Bekanntheit erlangt. Aber warum ist er eigentlich rot? Das liegt am Eisenoxidstaub, also dem Staub aus verrostetem Eisen. Zudem lässt sich die Entstehung der roten Farbe durch den Mars Versuch  nachvollziehen. Dieses kannst Du zudem mit Deinem Kind nachmachen. Du benötigst nur ein paar Zutaten und etwas Geduld.

Zusammenfassend bleibt die faszinierende Erkenntnis, dass wir im Universum leben. Der Mars Steckbrief bündelt dabei Wissenswertes zum roten Planeten, der für Kinder vor allem aufgrund seiner markanten Farbe spannend ist. Zudem ist es ein Menschheitstraum, ihn zu bereisen, obgleich das (noch) nicht machbar ist. Immerhin kannst Du Deinem neugierigen Kind diesen außergewöhnlichen Planeten auch anders, etwa durch Versuche zum Nachmachen, näherbringen.

Literatur

Bliss, J. (1996). Piaget und Vygotsky: Ihre Bedeutung für das Lehren und Lernen der Naturwissenschaften. In: ZfDN, JG. 2, Heft 3. S 3-16.

Hanslmeier, A. (2014). Einführung in Astronomie und Astrophysik. Berlin Heidelberg.

Sodian, B./ Koerber, S. (2015): Entwicklung naturwissenschaftlichen Denkens. In: Kahlert, J./ Fölling-Albers, M./ Götz, M./ Hartinger, A./ Miller, S./ Wittkowske, S. (Hrsg.): Handbuch Didaktik des Sachunterrichts. 2. Aufl. Bad Heilbrunn S. 340-344.

Strobel-Eisele, G. (2003): Unterricht als pädagogische Konstruktion. Die Logik des Darstellens als Kern von Schule. Weinheim (u.a.).

FAQs zum Mars Steckbrief

Welche Temperatur herrscht laut Mars Steckbrief auf ihm?

Die Durchschnittstemperatur von -55 °C entspricht etwa der des winterlichen Südpols.

An welcher Stelle unserer Planetenreihenfolge ist er einzuordnen? – Mars Steckbrief

Er befindet sich von unserem Zentralgestirn aus gesehen an vierter Stelle. Seine Nachbarn sind unser Planet und der Jupiter.

Wie kann die Höhe des höchsten Bergs auf dem Mars für Kinder erklärt werden?

Der „Olympus Mons“ ist 26 Km hoch und damit knapp dreimal so hoch wie der Mount Everest.

Wie kann sein Durchmesser im Mars Steckbrief veranschaulicht werden?

Er ist nur halb so groß wie die Erde (6.779 km).

Wie kann die Dauer eines Jahrs auf dem Mars für Kinder erklärt werden?

Ein Marsjahr ist etwa doppelt so lang wie ein Erdjahr (687 Erdtage).

Anderen hat auch das noch gefallen