Sterne & Planeten Astronomie
Faszination Leben Naturwissenschaften
Exploratives Lernen Chemie

Mars Planet Steckbrief

Veröffentlicht: . Geändert: .
Mars Steckbrief - Erklärung für Kinder

Der Mars Steckbrief für Kinder: Dieser Planet ist für die Kids besonders spannend – allein schon wegen seiner feurigen Farbe. Die Astronomie für Kinder ist faszinierend, denn durch sie erkennt Dein Kind, dass unser Planet Teil des Universums ist. Dabei sind Fragen vorprogrammiert. Antworten und Einsichten finden sich zudem durch Experimente für Kinder.

Wie sieht der Mars aus?

Um den Mars Steckbrief zu illustrieren, gibt es mittlerweile vielfältiges Anschauungsmaterial. Zwar sind Menschen noch nicht auf dem roten Planeten gewesen. Jedoch sind Raumsonden bereits dort gelandet. Deshalb weiß man auch, wie es dort aussieht. Überdies kennen Forscher seine wesentlichen Eigenschaften.

Zudem sind Bilderbücher in der Vorschule ein guter Einstieg. Auch ein Besuch in Planetarium kann toll sein, wenn das Planetensystem in der Schule durchgenommen wird. Ferner ist die „Kinderuni“ ein lehrreiches Angebot. Kinder haben vielerorts die Möglichkeit die Uni kennenzulernen: beispielsweise an der Freien Universität Berlin. Kinderunis bieten vielfältige Angebote rund um Naturwissenschaften für Kinder. Außerschulische Lerngelegenheiten sind von großer Bedeutung für die Entwicklung des naturwissenschaftlichen Verständnisses (vgl. Sodian/ Koerber, 2015, S. 345) Folglich kann auch ein Chemie Kurs spannend und lehrreich für Dein Kind sein. Möchtest Du den Wissensdurst Deines Kindes fördern? Dann ist unser Bereich Nachhilfe Grundschule genau das Richtige!

Mars Steckbrief für Kinder

Der Mars Steckbrief enthält viele interessante Fakten. Spannend ist er für Kinder dabei sicherlich vor allem seiner Farbe wegen. Aber auch weitere Planeten in unserem Sonnensystem sind mit bloßem Auge sichtbar. Versuche beispielsweise mal mit Deinem Kind die Venus zu erkennen. Das kann leicht gelingen, denn sie leuchtet sehr hell. Daher heißt sie auch Morgen- oder Abendstern. 

Am frühen Abend ist zudem Saturn sichtbar. Diesen kennen wir wegen seiner Ringe. Dabei erscheint er zusammen mit Jupiter am Himmel. Der erdnächste Planet ist weniger häufig zu sehen. Gemeint ist natürlich der Merkur. Um einen anderen Planeten sehen zu können braucht man bestimmte Voraussetzungen und ein geübtes Auge: Sofern es wirklich dunkel ist, kann man den Uranus erkennen.

Wie kann der rote Planet kindgerecht thematisiert werden?

Suche zunächst den Dialog mit Deinem Kind. Was weiß es schon? Was ist seine Lernmotivation? Denn so erkennst Du, wo es steht und kannst ihm auf seine nächste Entwicklungsstufe helfen (Bliss 1996, S. 6ff). Geht das Erkenntnisinteresse eher Richtung Biologie? Leben auf unserem Planeten? Oder in Richtung Astronomie? Diese fragt danach, wo wir uns im Universum befinden, ob es weiteres Leben im Universum gibt. Sie fragt auch danach, wann das Universum entstanden ist und wie es sich entwickeln wird (vgl. Hanslmeier 2014, S. 1ff). In diesem Fach erfährt Dein Kind außerdem, dass Pluto nicht mehr zu unserem System gehört. Für die Beschäftigung mit den Planeten sind außerdem Kenntnisse in Physik die Voraussetzung. Dein Kind hat keine Lust auf die Schularbeiten in diesem Fach? In der Hausaufgabenbetreuung setzen unsere Trainer auf spielerisches Lernen und sorgen so für richtig viel Spaß!

Übrigens:

Ausgehend von Lerntheorien ist das Anknüpfen an Vorwissen wichtig für den Lernerfolg (vgl. Strobel-Eisele 2003, S. 233).

Ein Tag auf dem Mars: Steckbrief

Wie lange dauert ein Marstag? Er entspricht etwa einem Tag auf unserem Planeten, denn er dauert nur etwa 40 Minuten länger als unsere Tage. Zudem endet er auch anders als bei uns mit einem blauen Sonnenuntergang. Wie kann dieser besondere Sonnenuntergang auf dem Mars einfach erklärt werden? Dafür verantwortlich ist der feine Marsstaub, denn dieser lässt das blaue Licht besser in die Marsatmosphäre eindringen. Das rote Licht wird jedoch herausgefiltert. Übrigens: Anhand eines Prismas kannst Du zudem das Licht der Sonne in seine Farbbestandteile zerlegen.

Mars Steckbrief: Die Oberfläche

Die Oberfläche des Planeten darf im Mars Steckbrief nicht fehlen. Zunächst zur Größe: Seine Oberfläche beträgt 144 Mio. km². Sie entspricht also etwa einem Viertel der Erdoberfläche. Vulkanausbrüche und Meteoriteneinschläge prägten die Marsoberfläche.Charakteristisch ist außerdem die Zweiteilung in ein Hochland auf der Südseite und eine Tiefebene auf der Nordseite. Das Hochland ist von vielen Einschlagskratern überzogen. Schade, dass man sich das nicht vor Ort ansehen kann, oder? Forscher der Universität Bremen haben daher 40 Quadratkilometer Marslandschaft virtuell rekonstruiert.

Mars Steckbrief - Die Oberfläche
Abb. 1: Mars Steckbrief –Die Oberfläche; Quelle: NASA

Aber astronomie- und physikbegeisterte Schüler können den Planeten auch näher kommen, indem sie ein Schülerpraktikum am astronomischen Institut einer Universität absolvieren: beispielsweise an der Ruhr-Universität Bochum. Doch die Kids können noch mehr erreichen, denn zusätzlich bietet die Universität Hamburg Juniorstudiengänge an.

Die Atmosphäre – Mars Steckbrief

Im Gegensatz zu unserem Planeten umgibt den roten Planeten nur eine sehr dünne Atmosphäre. Um diesen Umstand im Mars Steckbrief zu verdeutlichen, kann zum Beispiel das Gewächshaus dienen: Unsere dicke Luftschicht, bewirkt einen natürlichen Treibhauseffekt. Ohne den wäre es bei uns so kalt, dass alles Wasser gefroren wäre. Folglich könnten Lebewesen nicht existieren. Weiterhin schützt uns Ozongas vor gefährlichen Strahlen der Sonne. Menschen setzen, etwa durch Verbrennung von Kohle, verstärkt CO2 auf der Erde frei. Infolgedessen hat eine Erderwärmung stattgefunden. Dadurch hat sich die durchschnittliche Erdtemperatur um etwa ein Grad erhöht: Dieser Prozess wird auch Klimawandel genannt.

Mars Steckbrief - Zusammensetzung der Hülle
Abb. 2: Mars Steckbrief: Zusammensetzung der Atmosphäre

Der rote Planet

Nicht nur die bisher beschriebenen Merkmale des roten Planeten sind spannend zu wissen. Zudem ist die die Herkunft des Namens Mars für Kinder interessant. Denn der Name Mars stammt einfach erklärt von den Römern. Weil die rote Farbe sie an Schlachten und Kriege erinnerte, benannten sie ihn nach ihrem Kriegsgott. Daher verwundert der Name der zwei Marsmonde auch nicht: Furcht und Schrecken.

Phobos ist der größere Mond. Deimos ist nur halb so groß wie er. Die Marsmonde sind kartoffelförmig, weil aufgrund ihrer geringen Masse ihre eigene Schwerkraft sie nicht kugelförmig erscheinen lassen kann.Es wird übrigens angenommen, dass Phobos und Deimos Asteroiden waren, die der rote Planet einfing.

Tabelle 1: Zusatzwissen zum Mars für Kinder

Beispiele erfolgreicher MarsmissionenZukunftsvisionenBesonderheiten
1976: „Viking 1“Mission „ExoMars Rover“ ab 2022 (ESA)Sonnensystemweit größtes Grabensystem „Valles Marineris“
2001 Mars OdysseyBemannte Marsmissionen ab 2024 (SpaceX)Sonnensystemweit flächengrößter Vulkan „Alba Patera“

Versuch für Kinder: Warum ist der Mars rot?

Als roter Planet hat der Mars für Kinder und Erwachsene Bekanntheit erlangt. Aber warum ist er eigentlich rot? Das liegt am Eisenoxidstaub, also dem Staub aus verrostetem Eisen. Zudem lässt sich die Entstehung der roten Farbe durch den Mars Versuch  nachvollziehen. Dieses kannst Du zudem mit Deinem Kind nachmachen. Du benötigst nur ein paar Zutaten und etwas Geduld.

Zusammenfassend bleibt die faszinierende Erkenntnis, dass wir im Universum leben. Der Mars Steckbrief bündelt dabei Wissenswertes zum roten Planeten, der für Kinder vor allem aufgrund seiner markanten Farbe spannend ist. Zudem ist es ein Menschheitstraum, ihn zu bereisen, obgleich das (noch) nicht machbar ist. Immerhin kannst Du Deinem neugierigen Kind diesen außergewöhnlichen Planeten auch anders, etwa durch Versuche zum Nachmachen, näherbringen.

Literatur

Bliss, J. (1996). Piaget und Vygotsky: Ihre Bedeutung für das Lehren und Lernen der Naturwissenschaften. In: ZfDN, JG. 2, Heft 3. S 3-16.

Hanslmeier, A. (2014). Einführung in Astronomie und Astrophysik. Berlin Heidelberg.

Sodian, B./ Koerber, S. (2015): Entwicklung naturwissenschaftlichen Denkens. In: Kahlert, J./ Fölling-Albers, M./ Götz, M./ Hartinger, A./ Miller, S./ Wittkowske, S. (Hrsg.): Handbuch Didaktik des Sachunterrichts. 2. Aufl. Bad Heilbrunn S. 340-344.

Strobel-Eisele, G. (2003): Unterricht als pädagogische Konstruktion. Die Logik des Darstellens als Kern von Schule. Weinheim (u.a.).

FAQs zum Mars Steckbrief

Welche Temperatur herrscht laut Mars Steckbrief auf ihm?

Die Durchschnittstemperatur von -55 °C entspricht etwa der des winterlichen Südpols.

An welcher Stelle unserer Planetenreihenfolge ist er einzuordnen? – Mars Steckbrief

Er befindet sich von unserem Zentralgestirn aus gesehen an vierter Stelle. Seine Nachbarn sind unser Planet und der Jupiter.

Wie kann die Höhe des höchsten Bergs auf dem Mars für Kinder erklärt werden?

Der „Olympus Mons“ ist 26 Km hoch und damit knapp dreimal so hoch wie der Mount Everest.

Wie kann sein Durchmesser im Mars Steckbrief veranschaulicht werden?

Er ist nur halb so groß wie die Erde (6.779 km).

Wie kann die Dauer eines Jahrs auf dem Mars für Kinder erklärt werden?

Ein Marsjahr ist etwa doppelt so lang wie ein Erdjahr (687 Erdtage). Weitere Anregungen, wie Du Astronomie altersgerecht erklären kannst, findest Du in unserem Bereich Kinderbetreuung.

Anderen hat auch das noch gefallen