Sterne & Planeten Astronomie
Faszination Leben Naturwissenschaften
Exploratives Lernen Chemie

Was ist die Milchstraße?

Veröffentlicht: . Geändert: .
Milchstraße für Kinder einfach erklärt

Ist die Milchstraße für Kinder überhaupt von Bedeutung? Die Antwort lautet: Ja! Immerhin leben wir mittendrin. Denn sie ist unsere Galaxis. Im Kurs Experimente für Kinder werden Deinem Kind alle Fragen über die Milchstraße beantwortet und der Kurs Astronomie für Kinder lässt es zudem in die faszinierende Welt der Sterne eintauchen.

Die Milchstraße für Kinder erklärt 

Was ist die Milchstraße für Kinder? Ist sie im Weltall verschüttete Milch oder ein weißer Pinselstrich am Nachthimmel? Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Doch in Wirklichkeit ist die Milchstraße die Galaxie, in der sich unser Sonnensystem befindet. Wir sehen sie als weißen Schleier am Nachthimmel. Alle Sterne und Sternbilder gehören zu dieser Galaxie. Die Milchstraße ist eine scheibenförmige Balkenspiralgalaxie: Das bedeutet, dass sie eine Spiralgalaxie mit einem „Balken“ heller Sterne in der Mitte ist, von deren Enden aus die Spiralarme ausgehen. 

Milchstraße für Kinder: Aussehen im All
Abb. 1: Die Milchstraße für Kinder erklärt – Aussehen; Quelle: NASA

Unsere Erde befindet sich ziemlich am Rand dieser Galaxie. Seit dem 17. Jahrhundert weiß man zudem, dass die Milchstraße eine Ansammlung aus Sternen ist und kein weißer Nebel. Denn Galileo fand dies mit seinem Teleskop heraus. Wie alt ist die Milchstraße? Sie ist etwa eine Milliarde Jahre jünger als unser Universum, das vor 14 Milliarden Jahren entstanden ist.

Seit Jahren haben Kinder die Möglichkeit, in Universitäten an Forschertagen teilzunehmen und einen Einblick in die Astronomie zu erhalten, so auch an der Universität Tübingen. Dein Kind kann im Kurs Physik für Kinder seinen Forschergeist entdecken und kann in unserem Bereich Nachhilfe in der Grundschule viele Fragen über die Milchstraße für Kinder stellen. Das gemeinsame Experimentieren vergrößert nicht nur das Wissen, sondern stärkt zudem die Sozial- und Sprachkompetenzen (vgl. Hecker, 2008). Ein Naturwissenschaften Kurs fördert Dein Kind also in vielerlei Hinsicht und bereitet es auf die Vorschule vor! Durch ein Teleskop schauen und vielleicht den Mars erspähen, wäre das denn nicht was für Dein Kind? 

Kinder fragen: Woraus besteht die Milchstraße? 

Die Milchstraße ist für Kinder mit vielen Fragen verbunden. Denn da unser System mitten in der Milchstraße liegt, ist es nicht einfach, das Sonnensystem für Kinder verständlich zu erklären. Es wird aber geschätzt, dass sich in ihr 100 bis 300 Milliarden Sterne befinden! Deswegen übt die Milchstraße für Kinder so große Anziehungskraft aus!

Es ist außerdem nicht auszuschließen, dass um einige dieser Sterne Planeten kreisen, die Wasser und eine Atmosphäre mit Sauerstoff haben. Somit ist Leben auf diesen Planeten möglich, wie im Fach Biologie erklärt wird! Ist ein Planet zu weit von seiner Sonne entfernt, kann dort kein Leben entstehen, da es zu kalt ist. Beim Zwergplaneten Pluto ist dies zum Beispiel der Fall. Forscher der Leibniz Universität Hannover fanden heraus, dass es auf ihm minus 230 Grad Celsius sind. Befindet sich ein Planet zu nah an der Sonne, wie der Merkur, kann dort ebenso wenig Leben entstehen. Beträgt die Entfernung zur Sonne rund 150 Millionen Kilometer, wie es bei unserem Planeten der Fall ist, kann sich Leben entwickeln. Im Kurs Chemie kann Dein Kind alle Fragen darüber stellen! Es ist also möglich, dass sich in unserer Galaxie andere Planeten befinden, die ähnliche Lebensbedingungen wie unser Planet bieten (vgl. Moore, 2014)!

Gewusst?

Eine Galaxie ist eine Ansammlung von Milliarden von Sternen, die von der Schwerkraft zusammengehalten werden. Daneben gibt es natürlich auch andere Planeten, die um Sonnen kreisen. Als Galaxis bezeichnen wir unsere eigene Galaxie. In unserer Kinderbetreuung erklären wir Kids weitere faszinierende Fakten zum Universum.

Der Durchmesser der Milchstraße beträgt 100.000 Lichtjahre, das heißt das Licht bräuchte von einem Ende der Galaxie bis zum anderen 100.000 Jahre! Ist die Milchstraße für Kinder deshalb nicht viel zu unbegreiflich? Gerade das macht doch den Reiz unserer Heimatgalaxie aus.

Was ist in der Mitte der Milchstraße?

Die Mitte der Milchstraße ist für Kinder besonders spannend. Sie wird auch das galaktische Zentrum genannt. Lange konnte man nur vermuten, dass sich dort ein schwarzes Loch befindet. Die Masse ist dort nämlich extrem dicht. Die Schwerkraft ist dort dermaßen hoch, dass nicht einmal das Licht hindurch gelangt und schon gar nicht Materie. Wir können das schwarze Loch unserer Galaxis nie direkt sehen, da Gas und Staub die Sicht versperren. Doch anhand der Umlaufbahnen der naheliegenden Sterne und Gaswolken konnten Astronomen auf die Existenz des schwarzen Lochs schließen. Forscher der Universität München stellten das nun unter Beweis.

Doch wie entstehen schwarze Löcher? Sie entwickeln sich aus sterbenden Sternen, deren Massen mehr als 40 Sonnenmassen schwer sind. Am Ende ihres Sternenlebens explodieren sie in einer Supernova und werden danach zu schwarzen Löchern (vgl. Meier, 2012). Das schwarze Loch unserer Galaxis heißt Sagittarius A* („Sagittarius A Stern“) und soll eine Masse von 4,3 Millionen Sonnenmassen haben! 

Wie sieht sie aus?

Am Tag sind die Sterne der Milchstraße für Kinder nicht zu sehen. Um sie zu sehen, muss man warten, bis es Nacht ist. Außerdem sollte man an einen Ort gehen, wo es keine Beleuchtung gibt und der Himmel auch nicht durch den Mond erhellt wird. So kann man mit bloßem Auge einen Querschnitt unserer Galaxis sehen: das heißt an die 6.000 Sterne sowie dunkle Gaswolken. Vor allem im Sommer ist die Milchstraße für Kinder leicht erkennbar.

Milchstraße für Kinder: Aussehen von unserem Heimatplaneten
Abb. 2: So sieht die Milchstraße für Kinder von der Erde betrachtet aus

In bestimmten Jahreszeiten sind neben der Milchstraße zudem auch andere Planeten gut zu erkennen. Und das mit einer stärkeren Leuchtkraft als die anderen Sterne. Der Jupiter ist zum Beispiel zu sehen, der größte Planet unseres Systems. Auch der Planet mit den Ringen leuchtet dann hell am Himmel: der Saturn.

Alle Sterne, die wir mit bloßem Auge am Nachthimmel sehen, gehören zu unserer Galaxis. Unter den richtigen Umständen ist sogar unsere Nachbargalaxie zu sehen. Auch Uranus kannst Du mit bloßem Auge erkennen. Aber natürlich nur, wenn der Himmel dunkel genug ist! Der vorletzte Planet unseres Systems ist jedoch nur durch ein Teleskop zu erkennen: der Neptun. Deswegen ist der Anblick der Milchstraße für Kinder so faszinierend!

Wo kann man die Milchstraße sehen? Erklärung für Kinder

Im Sommer zieht sich der helle Sternenschleier wie ein Halbkreis vom Nord- zum Südhorizont. Da beginnt er etwa im Sternbild des Skorpions, dessen Sterne sehr hell leuchten und deswegen schnell auffindbar sind. Weiter verläuft sie über die Bilder Schütze (Ort des galaktischen Zentrums) und Schwan bis hin zu Kassiopeia und Perseus.

Auf der Nordhalbkugel ist die Milchstraße für Kinder von Mitte März bis Mitte Oktober gut zu erkennen. Vor allem im Juni und August hat man zudem einen tollen Blick auf die Spiralarme der Galaxis. Jedoch ist die Milchstraße für Kinder der Nordhalbkugel zwischen Oktober und März nicht zu sehen. 

Tabelle 1: Orte, an denen die Milchstraße für Kinder sichtbar ist

Wo?in der Nähe von Berlinbei Fulda im Dreiländerdreieck Thüringen-Hessen-Bayern bei Schleiden-Gemünd, süd-östlich von Aachen
NameSternenpark WesthavellandBiosphärenreservat RhönSternenpark Eifel
Größe1315 km²2433km²110 km²
SonstigesBietet auch Führungen und Fotokurse anFührungen mit der Volkshochschule FuldaAstronomie-Werkstatt „Sterne ohne Grenzen“ in Sternwarte Vogelsang IP

Ansonsten ist die Lichtverschmutzung an der Mecklenburgischen Seenplatte relativ gering. Hier kannst Du einen atemberaubenden Blick auf unsere Galaxis genießen! Und wenn Du Glück hast, wirst Du auch andere Planeten wie die Venus sehen können.

Woher hat sie ihren Namen?

Der Begriff Milchstraße ist die deutsche Übersetzung des Wortes Galaxis. Dieses kommt aus dem Griechischen und leitet sich von den Worten gála und gálaktos ab, die übersetzt Milch bedeuten. Die Milchstraße bekam ihren Namen durch einen griechischen Mythos: Herakles, Kind des Zeus und der sterblichen Alkmene, wurde von Hera, der Gattin von Zeus gestillt. Dabei saugte der kleine Herakles jedoch so stark, dass Hera das Kind vor Schmerz von sich stieß (vgl. Schwab, 2017). Der Milchstrahl, der dabei in den Himmel spritzte, ließ die Milchstraße entstehen. Und durch Heras göttliche Milch wurde Herakles zudem unsterblich. Eine amüsante Geschichte, oder? So bekommt die Milchstraße für Kinder etwas Geheimnisvolles.

Übung zur Milchstraße

Wenn die Kids sich frühzeitig mit der Welt unserer Sterne und Planeten beschäftigen, können sie eine Menge lernen. Die Milchstraße ist für Kinder zudem eine gute Möglichkeit mehr über griechische Mythen zu erfahren. Ist das Interesse bei Deinem Kind geweckt? Dann lass es sein Wissen doch mal in unserem Milchstraße Lückentext auf die Probe stellen! Die wichtigsten Fakten zur Milchstraße werden hier noch einmal abgefragt.

Ist die Milchstraße für Kinder nicht faszinierend? Unsere Galaxis hat uns noch eine Menge zu erzählen und birgt viele Geheimnisse! Wecke das Interesse Deines Kindes und beobachtet gemeinsam den Nachthimmel. Wer entdeckt die Milchstraße als erstes? Vielleicht wird aus Deinem Kind mal ein richtiger Hobby-Astronom! 

Literatur

Hecker, Joachim (2008): Das Haus der kleinen Forscher: Spannende Experimente zum Selbermachen, Reinbeck bei Hamburg.

Meier, David L. (2012): Black Hole Astrophysics. The Engine Paradigm, Berlin Heidelberg.

Schwab, Gustav (2017): Die schönsten Sagen des klassischen Altertums, Frankfurt.

Moore, Ben (2014): Da draußen: Leben auf unserem Planeten und anderswo, Zürich.

FAQs zur Milchstraße für Kinder

Wie weit ist unser Zentralgestirn vom galaktischen Zentrum der Milchstraße entfernt?

Sie ist etwa 30.000 Lichtjahre von der Mitte unserer Galaxis entfernt. Da wir uns im Außenbereich einer der Spiralen der Galaxis befinden, sehen wir nur einen Teil von ihr. 

Wie heißt dieser Spiralarm der Milchstraße?

Das ist der Orionarm. Er ist etwa 20.000 Lichtjahre lang und 2.000 Lichtjahre breit. Da viele seiner Sterne zum Sternbild Orion gehören, wurde er Orionarm genannt. Zu diesem Sternbild gehört auch der Orionnebel, in dem neue Sterne entstehen.

Wie kann man die Bewegung der Milchstraße für Kinder erklären?

Sie rotiert um die eigene Achse. Aber unsere Galaxis braucht 200 Millionen Jahre, um sich einmal im Kreis zu drehen! Ein kleiner Vergleich: Vor 200 Millionen Jahren waren die Kontinentalplatten unseres Planeten noch zusammengefasst, und die Dinosaurier kamen gerade erst auf!

Kann man die Milchstraße für Kinder mit einer Scheibe vergleichen?

Lange Zeit ging man davon aus, dass sie flach wie eine Scheibe ist. Neueste Untersuchungen zeigen jedoch, dass sie verbogen und verdreht ist! Auf einer Seite ist sie nach oben und auf der anderen nach unten verbogen.

Hat die Milchstraße für Kinder eine Zukunft?

Und ob sie eine hat, und zwar eine sehr lange! In weit entfernter Zukunft wird unsere Galaxis nämlich mit der Nachbargalaxie Andromeda zusammenstoßen. Das passiert aber erst in einigen Millionen Jahren. Dabei bringen sich die Himmelskörper durch ihre Anziehungskraft aus dem Gleichgewicht, wodurch eine neue Galaxie entstehen wird. Doch keine Sorge: Unserem Heimatplaneten wird dabei nichts passieren!

Anderen hat auch das noch gefallen