Der leichte Einstieg Scratch programmieren
Faszination Coding Programmieren für Kinder
Für Fortgeschrittene Python Kurs

Mit Scratch programmieren lernen in 11 Schritten

Veröffentlicht: . Geändert: .
Scratch programmieren lernen

In diesem Tutorial zeigen wir Dir, wie Du ganz einfach mit Scratch programmieren lernst. Schau auch gerne mal bei unseren Scratch-Kursen vorbei, wir haben spannende Projekte, die auf neugierige Tüftler:innen warten!

Was ist Scratch? 

Scratch ist eine grafisch-visuelle Programmiersprache, die sich hervorragend für den Einstieg in die Programmierung eignet. Aufgrund der farbenfrohen Beschaffenheit und der einfachen sowie intuitiven Bedienung eignet sie sich vor allem für Kinder und Jugendliche.

Eine gewöhnliche Programmiersprache wie zum Beispiel Python, ist Scratch nicht. Denn um zu programmieren, schreibst Du keinen Code im klassischen Sinne. Per Drag & Drop lassen sich bunte Blöcke aneinanderreihen, wodurch sich die die von Dir gewünschten Handlungen und Ereignisse ausführen lassen.

Scratch programmieren: Tutorial in 11 Schritten 

Im Folgenden führen wir Dich Schritt-für-Schritt durch die Bedienung von Scratch. Wir zeigen Dir alles, was Du für Dein erstes Projekt scratch programmierenbenötigst. Bist Du bereit? Los geht’s!

1. So installierst Du Scratch 

Es gibt 2 Möglichkeiten, Scratch zu nutzen – entweder direkt online über die Browserversion auf der Homepage von Scratch oder über die Desktopversion, die Du Dir auf der gleichen Seite ganz einfach herunterladen kannst.

Auf dieser Seite stehen Downloads für verschiedene Betriebssysteme zur Auswahl. Wähle die für Dich passende Option aus, gehe auf „direkt herunterladen“ und im Anschluss auf „öffnen mit“ und bestätigen mit „ok“. Öffne die heruntergeladene Download-Datei und folge den Anweisungen des Installations-Fensters. 

Scratch programmieren – Vorbereitung
Abb. 1: So bereitest Du die Scratch-Programmierung vor

2. Scratch starten

Und das war’s schon! Wenn du jetzt auf das Scratch-Symbol klickst, öffnet sich das Programm und Du kannst direkt loslegen. Viel Spaß beim Programmieren! 

los gehts
Abb. 2: Los geht’s 

3. Figuren hinzufügen

Oben rechts siehst Du unsere Bühne. Hier läuft das Spiel oder die Geschichte, die wir programmieren, ab. Das heißt, hier erscheinen alle Figuren und Objekte, die Du in Deinem Projekt verwendest. Um eine neue Figur hinzuzufügen, klicke unten rechts auf das Symbol mit der Katze – hier öffnet sich das Figuren-Menü. Du hast die Möglichkeit, Figuren aus der Galerie einzufügen, selbst zu zeichnen, eigene Figuren hochzuladen, oder eine Überraschungsfigur zu generieren. Mit einem Klick auf die Mülltonne neben jeder Figur in der Figurenliste kannst Du sie wieder entfernen.

Charaktere hinzufügen
Abb. 3: So fügst Du Figuren hinzu

4. Kostüme auswählen

Du kannst Deinen Figuren in Scratch übrigens sogar verschiedene Kostüme zuordnen. Klicke dafür einfach oben links auf den Kostüme-Reiter. Nun kannst Du Deine Kostüme bearbeiten. Unten links befindet sich das Kostüm-Menü, welches genauso aufgebaut ist, wie das Figuren-Menü. Auch hier hast Du die Möglichkeit, Kostüme aus der Galerie auszuwählen, sie selbst zu malen, eine Überraschung zu erstellen oder Kostüme hochzuladen.

Kostüme nicht vergessen
Abb. 4: Kostüme nicht vergessen!

5. Klänge & Töne definieren

Außerdem kannst Du Deinen Figuren Klänge und Töne zuordnen. Wähle dafür zunächst die Figur aus, die ein Geräusch machen soll und klicke dann oben links auf den Tab für Klänge. Unten links befindet sich das Menü für Sounds, Du erkennst es an dem Lautsprecher Symbol. In diesem hast Du ebenfalls die Wahl, Sounds aus der Galerie zu wählen, selbst aufzunehmen, einen Überraschungs-Klang hinzuzufügen oder eigene Tonspuren hochzuladen.

Klänge programmieren in Scratch
Abb. 5: Klänge programmieren in Scratch 

6. Bühnenbild ändern

Ok, damit unsere Figur nicht vor einem langweiligen weißen Hintergrund stehen muss, brauchen wir jetzt noch ein passendes Bühnenbild. Das Menü für Bühnenbilder befindet sich unten rechts – der Aufbau sollte Dir inzwischen bekannt vorkommen! 

Bühnenbild ändern
Abb. 6: So änderst Du Dein Bühnenbild

7. Bewegung auswählen (Blockpallette & Skript erstellen)

Soweit, so gut. Nun können wir mit dem wichtigsten Teil starten: dem Programmieren. Das Skript bauen wir mit den bunten Blöcken, die Du links oben im Bereich „Skripte“ findest. Diese Blöcke lassen sich je nach ihrer Funktion in unterschiedliche Kategorien unterteilen, die Du an den verschiedenen Farben erkennst. Zum Beispiel gibt es Blöcke, die eine Bewegung erzeugen, mit denen das Aussehen beeinflusst wird, der Klang, oder welche, die man zur Steuerung braucht – und, und, und!

Bewegung definieren
Abb. 7: Definiere die Bewegung Deiner Figuren

Damit sich unsere Figur bewegt, wenn wir die Pfeiltasten nutzen, können wir zum Beispiel mit 4 gelben Ereignis-Blöcken „Wenn Taste … gedrückt wird“ starten. Wähle hier jede der 4 Pfeiltasten aus (Pfeil nach oben, Pfeil nach unten, Pfeil nach rechts & Pfeil nach links). Darunter platzieren wir je einen blauen Bewegungs-Block „ändere y um…“ (für Bewegungen nach oben „10“ und unten „-10) und „ändere x um …“ (für Bewegungen nach rechts „10“ und nach links „-10“. Perfekt – und schon können wir unsere Figur mit den Pfeiltasten steuern!

Scratch: Bewegung programmieren
Abb. 8: Perfektioniere die Bewegung

8. Definiere Wiederholungen

Ein besonders wichtiger Block, der in den meisten Skripten Verwendung findet, ist der orangenfarbene Steuerungs-Block „wiederhole fortlaufend“. Hiermit wird eine sogenannte Schleife generiert: der Computer fragt fortlaufend ab, ob bestimmte, von uns definierte, Bedingungen erfüllt werden und reagiert entsprechend.

Wie in diesem Beispiel: hier wird fortlaufend gefragt („wiederhole fortlaufend“), ob die Figur „Farbe Rot berührt“ (was in diesem Beispiel das Ziel ist). Falls dies der Fall ist („falls…dann“), wird das Sieger-Programm abgespielt („wechsele zu Kostüm…“ und „spiele Klang…“). 

Wiederholungen in Scratch
Abb. 9: Wiederholungen in Scratch programmieren

9. Grüne Flagge für die Ausführung des Skriptes

Um ein Skript zu starten, verwendet man in den meisten Fällen den gelben Ereignis-Block „Wenn grüne Flagge angeklickt wird“. Somit kannst Du Dein Programm ganz einfach mit einem Klick oben rechts auf das grüne Flaggen Symbol beginnen.

Skript ausführen
Abb. 10: So führst Du schließlich Dein Skript aus

10. Problemlösungen: Klappt alles?

Nun wird es höchste Zeit, Dein Skript zu testen! Starte hierfür das Programm über die grüne Flagge und gehe alle geplanten Funktionen durch. Ein Klick auf das rote Stopp-Zeichen beendet das Skript.

11. Spiel speichern und geschlossenes Projekt öffnen

Herzlichen Glückwunsch! Du hast soeben Dein erstes eigenes Projekt in Scratch erstellt. Nun darfst Du bloß nicht vergessen, es abzuspeichern, damit Du später an derselben Stelle weitermachen kannst. Das geht ganz einfach oben links auf der blauen Leiste unter „Datei“. Hier hast Du die Option, die Scratch-Datei zu speichern sowie eine andere Datei zu öffnen.

Speichern nicht vergessen
Abb. 11: Speichern nicht vergessen!

Das war doch gar nicht so schwer oder? Wenn Du dieses Tutorial einige Male Schritt-für-Schritt durchgehst, wirst sich sicherlich schon bald ein Profi im Scratch programmieren!

FAQs – Scratch programmieren 

Was ist Scratch eigentlich?

Scratch ist eine grafische Programmiersprache ab, die ganz einfach strukturiert ist und sich daher hervorragend für den Coding-Einstieg eignet.

Was kann man mit Scratch programmieren?

In der grafischen Entwicklungsumgebung kannst Du coole Spiele und Animationen erstellen. Der Komplexität sind keine Grenzen gesetzt. Wir empfehlen den Einstieg mit einfachen Projekten wie Ping Pong.

Wie programmiert man mit Scratch?

Die Programmierung mit Scratch erfolgt durch die Aneinanderreihung grafischer Blöcke. Diese können nur zusammen gepuzzelt werden, wenn der Befehl strukturell Sinn ergibt.

Ist Scratch kostenlos?

Ja, Scratch ist kostenlos! Du kannst von der Browserversion oder der Desktop-App jederzeit kostenfrei Gebrauch machen.

Wie lade ich Scratch herunter?

Eine ausführliche Schritt-für-Schritt-Anleitung findest Du hier.

Anderen hat auch das noch gefallen