Physik für Kinder – Online Kurse

In unserem Physik für Kinder Kurs begibt sich Dein Kind in die faszinierende Welt physikalischer Phänomene und Naturgesetze. Mithilfe spannender Physik Versuche lernt Dein Kind wichtige Grundlagen.

kostenlose Anfrage Video abspielen

bekannt aus:

Faszinierende Physik für Kinder Online Kurse

Unsere Physik für Kinder Kurse finden online sowie vor Ort statt und sind TÜV-zertifiziert. Kinder entwickeln sehr früh, bereits ab der Vorschule, Interesse an physikalischen Phänomenen. Diese Begeisterung für Physik ist ihnen praktisch in die Wiege gelegt, auch wenn sie den Begriff „Physik“ vielleicht noch nicht gehört haben. In unseren Physik Kursen beantworten wir anhand spannender physikalischer Versuche Fragen, die viele Kinder stellen: Weshalb ist der Himmel blau? Warum ist der Regenbogen so schön bunt? Wieso können Vögel fliegen? Was ist elektrischer Strom? Unsere spannenden Physik Workshops geben Kindern in der Altersspanne von 4 bis 12 Jahren infolgedessen Antworten auf diese und viele andere Fragen und Phänomene der Physik.

Physik für Kinder – Weshalb so wertvoll?

Weshalb ist Physik für Kinder so wertvoll?

Physik für Kinder ist die Antwort auf viele Phänomene und frühkindliche Beobachtungen. Kinder entdecken ihre Welt und möchten folglich Antworten auf die vielen Fragen, die sie haben. Durch die Teilnahme an unseren Physik für Kinder Workshops erhalten sie nicht nur die richtigen Antworten. Wir wecken noch mehr Begeisterung und Entdeckergeist im Zuge der Naturwissenschaften für Kinder

Kinder, die ihre Welt besser verstehen, sind nicht nur mutiger und schlauer, sie werden zudem ermutigt, noch mehr zu hinterfragen. Sie lernen darüber hinaus, den Dingen auf den Grund zu gehen. Die Welt der Physik und ihre vielen interessanten Phänomene und Gesetze sind schließlich wie geschaffen für den kindlichen Entdeckergeist. Je früher Kinder ein solides Verständnis für die Physik entwickeln, um so besser entwickeln sie sich demzufolge in der Schule und im späteren akademischen Leben. Silicon Valley Kids stärkt mit den Physik Kursen für Kinder das Selbstvertrauen und die analytischen Fähigkeiten Deines Kindes!

Physik für Kinder – Unsere Kursinhalte

Physik lernen für Kinder – Kursinhalte

In unseren Kursen zu Physik für Kinder behandeln wir Themen, die zum einen wichtig und zum anderen spannend sind. Bei uns entdecken Kinder physikalische Gesetze und Phänomene spielerisch:

  • Physikalische Kräfte: Gravitation, Magnetismus, Elektrostatik
  • Mechanik: Geschwindigkeit, Beschleunigung, freier Fall, Parabel, Hebel
  • Elektrizität: Stromkreis, Strom, Spannung, Widerstand, Magnetfeld, Kondensator
  • Optik: Licht, Spektrum, Brechung, Linsen
  • Atommodelle: historische Entwicklung, aktuelle Modelle, Einblick in Teilchenphysik
  • Physikalische Versuche: Beobachten und erklären lernen
Physik für Kinder – Die Lernziele

Lernziele unserer Physik für Kinder Kurse

Die Workshops zu Physik für Kinder bieten eine ganze Reihe an unmittelbaren Vorteilen. Die darin vermittelten Kompetenzen tragen daher zu einer ganzheitlichen Entwicklung von Kindern bei, die sich weit über den rein naturwissenschaftlichen Rahmen hinausbewegt. Mit unserem Angebot an Physik für Kinder Kursen verfolgen wir folgende Lernziele:

  • Stillen + Förderung der natürlichen Neugier von Kindern 
  • Entwickeln eines Interesses an Fragestellungen + Ausbildung einer Problemlösungskompetenz
  • Erweitern der Sinne durch exploratives Lernen
  • Begreifen der Allgegenwärtigkeit von Physik im Alltag
  • Höhere Aufgeschlossenheit gegenüber Neuem 
  • Förderung eines komplexen Denkens in Zusammenhängen
  • Verbesserung der Sprachfähigkeit durch Austausch mit anderen über Ergebnisse
  • Entwicklung der eigenen Vorstellungskraft
  • Ausbildung von strukturiertem Denken + Steigerung der Konzentration

Kundenstimmen zu unseren Physik Workshops

Amelie (Kursteilnehmerin), 9 Jahre alt

„Der Kurs war total abwechslungsreich und man konnte immer was Neues entdecken. Ich hätte nie gedacht, dass Physik so vielfältig ist.“

Felix (Kursteilnehmer), 11 Jahre alt

„Am spannendsten fand ich die vielen physikalischen Spielzeuge, an denen man sich ausprobieren konnte. So versteht man Physik viel besser als nur aus Büchern.“

Viola (Kursteilnehmerin), 8 Jahre alt

„Mich hat total begeistert, wie viel Physik immer in meinem Alltag ist. Das hab ich erst durch den Kurs erfahren. Jetzt achte ich automatisch auf viel mehr physikalische Dinge.“

Physik für Kinder – Noch mehr Wissenswertes

Physik für Kinder ist ein Feld, auf dem es endlos zu entdecken gibt. Worin genau der weitergehende Nutzen dieser grundlegenden Naturwissenschaft für die kognitive und persönliche Entwicklung Deines Kindes liegt, erfährst Du in den folgenden Ausführungen.

Was beinhaltet Physik für Kinder?

Physik umgreift viele verschiedene große Bereiche, bei denen jeweils ein physischer Schwerpunkt im Mittelpunkt steht. Besonders spannend und faszinierend ist dabei die Verknüpfung dieser einzelnen Themenschwerpunkte durch Erkennen von Zusammenhängen zwischen den einzelnen thematisch vielfältigen Gesetzmäßigkeiten. 

Beginnend bei den physikalischen Kräften ist das Kennenlernen der Schwerkraft (Gravitation) ein guter Einstieg, um die kindliche Begeisterung für Physik zu wecken. Durch anschauliche Physik Praxisbeispiele erfahren Kinder, dass es eine Erdanziehungskraft gibt und inwiefern diese Einwirkung auf alle Lebewesen hat. Auch größere Zusammenhänge, die unser Sonnensystem betreffen, lassen sich dadurch erklären. 

Der Teilbereich der Mechanik widmet sich der Bewegung von Gegenständen oder der Beschleunigung eines Fahrzeugs. Hierzu zählt auch die Untersuchung der Hebelwirkung. 

Durch Spannung und Widerstand wichtige Prozesse verstehen

Auch auf dem Feld der Elektrizität gibt es viel Bemerkenswertes zu entdecken. Hier dreht sich alles um Strom, Spannung und Widerstand. Infolgedessen können Kinder Gleichstromkreise aufbauen und mittels eines Kondensators elektrische Ladung und Energie speichern. Auch was man unter „Blindenergie“ versteht, können Kinder hier anschaulich lernen. Daneben gibt es auch spannende Versuche zu den Magnetkräften. 

Wie entsteht Licht und wie bricht es?

Natürlich darf auch die Optik, der Bereich, der sich mit dem Licht beschäftigt, nicht fehlen. Hier vermitteln wir Kindern folglich das interessante Phänomen der Lichtbrechung. Außerdem geben wir ihnen durch das Prisma einen Einblick in das Farbspektrum. Hier erfahren Kinder anschaulich, wie weißes Licht sich in alle Farben aufspaltet. Ein absoluter Staunmoment für Kinder! Darüber hinaus erfahren sie etwas über sichtbare Wellenlängen des Lichts. Nicht zu vergessen die optischen Linsen und die Brechung von Lichtstrahlen am Brennpunkt der Linse.

Doch auch die kleinsten Teilchen der Physik dürfen nicht außer Acht gelassen werden: Die Atome. Diese sind z.B. das Basisfundament für die Beschäftigung mit Radioaktivität. 

Zuletzt führen wir eine Reihe praktischer physikalischer Versuche durch, die z.B. die Wirkung von Kapillarkräften oder die Funktionsweise einer Batterie untersuchen. Langeweile ist in unseren Physik für Kinder Kursen ein Fremdwort!

Mit kindgerechter Didaktik zum Nobelpreis?

Der Ansatz unserer Physik für Kinder Kurse beruht darauf, dass sie ab der ersten Minute Dinge selbst ausprobieren und buchstäblich „in die Hand nehmen“ können. Denn es ist bewiesen, dass sich der klassische Physikunterricht an den Schulen völlig veralteter Lehrmethoden bedient und lediglich unzeitgemäße Versuche durchführt (vgl. Duit, 2007).

Unsere Kurse sind didaktisch so konzipiert, dass Kinder dadurch lernen, selbstständig Hypothesen zu bilden, diese durch Ausführung der Versuche zu überprüfen und eigene Schlussfolgerungen zu ziehen. Sie werden also ganz unbewusst in eigenständigem und unabhängigem Denken geschult. Gemäß einer Publikation der Julius-Maximilians-Universität Würzburg befinden Kinder sich ab einem Alter von 7 Jahren in der konkret-operationalen Phase, d.h. sie können ab diesem Zeitpunkt logische Verknüpfungen bilden. Also der optimale Zeitpunkt, um mit unseren Physik für Kinder Kursen durchzustarten!

Durch die Versuche in unseren Physik für Kinder Workshops kommen sie also mit dem Prinzip der Kausalität in Berührung, wodurch sie einen kritischen Blick entwickeln. In der Folge nehmen sie also Sachverhalte nicht mehr einfach nur ungefragt hin, sondern überprüfen sie auf deren Ursachen und hinterfragen sie. Ein solcher kritischer Blick ist die Voraussetzung für ein selbstbestimmtes Leben und bemächtigt Kinder, Dinge auf ihren Wahrheitsgehalt zu überprüfen. Darüber hinaus schulen unsere Kurse zu Physik für Kinder Charaktereigenschaften wie Disziplin, Zielstrebigkeit und Selbstbewusstsein, da sie durch das Experimentieren auch Hindernissen begegnen, die sie überwinden müssen. Sie lernen damit umzugehen, wenn etwas mal nicht so klappt, wie geplant und freuen sich daraufhin umso mehr, wenn sich ein Erfolgserlebnis bei einem geglückten Versuch einstellt.  Und wer weiß, vielleicht haben wir ja die Ehre einen künftigen Nobelpreisträger zu unterrichten.

Physik lernen für Kinder – Die Welt besser verstehen

Die Priorität unserer Physik für Kinder Kurse liegt darin, dass die darin durchgeführten Versuche allesamt einen sichtbaren Bezug zur Lebensrealität der Kinder haben. Kinder sollen also einen Zusammenhang zwischen den Praxisbeispielen und ihrer Erfahrungswelt erkennen. Besonders die Themenfelder „Bewegung“ und „Sehen“ eignen sich daher als perfekter Anknüpfungspunkt, um für Kinder viele Aspekte ihres Alltags leichter verständlich zu machen. 

Dass Physik immer mehr in den Vordergrund vorschulischer Didaktik rückt, zeigen Projekte wie die KinderUni der Ruhr-Universität Bochum, anhand derer Kinder die Schnittstellen verschiedener naturwissenschaftlicher und technischer Zusammenhänge erkunden können. Auch die Technische Universität Dortmund bietet in ihrem Veranstaltungskonzept „Wissen macht Spaß“ eine KinderUni für Kinder von 8 bis 12 Jahren für das Fach Physik an.

Durch unsere Physik für Kinder Inhalte erhalten die Kids beispielsweise einen Einblick darüber, welche Kräfte bzw. mechanische Faktoren beim Rutschen oder Wippen beteiligt sind. Anhand ihrer eigenen praktischen Erfahrung finden sie dadurch leichter Zugang zum Hebelgesetz. Auch Fragen zu sichtbaren alltäglichen Naturphänomenen wie zum Beispiel der Farbe des Himmels oder zu Blitzen bei Gewittern lassen sich durch physikalische Erklärungen lüften. 

Darüber hinaus lassen sich auch zu den Bereichen „Hören“, „Fühlen“ und „Unsichtbare Kräfte“ viele Gesetzmäßigkeiten zu Alltagsabläufen durch physikalische Versuche ableiten. Hierzu eignen sich also z.B. praktische Übungen zur physikalischen Akustik und zum Schall (Erzeugen eines Knalls beim Zuschlagen einer Tür durch Luftzug) und zu elektromagnetischen Kräften (Magnet an einer Tafel). 

Aufgrund dieser die verschiedenen Sinne von Kindern ansprechenden Alltagsbereiche und ihrer Erklärbarkeit durch physikalische Gesetzmäßigkeiten, lernen Kinder ihre sie umgebende Welt viel besser kennen.

Durch Versuche physikalisches Wissen greifbar machen

Unsere Physik für Kinder Kurse haben zum Ziel, dass sie durch ausgewählte Versuche abstrakte Sachverhalte anschaulich und greifbar machen. Denn oftmals entziehen sich physikalische Gegebenheiten bzw. Prozesse vollkommen unserer Wahrnehmung. Schließlich ist bei der Entstehung eines Regenbogens nicht direkt erkennbar, wodurch dieser genau zustande kommt. Erst durch schrittweise Aufschlüsselung aller an einem physikalischen Phänomen beteiligten Prozesse, lässt sich dieses überhaupt erst nachvollziehen. 

Tabelle 1: Bedeutung Physik für Kinder

Kompetenzen durch Physik für KinderEigenständiges VersuchenAustausch in der Gruppe
sprachlich– Erweitern des Wortschatzes durch Äußern von Vermutungen und Beschreibungen– Verbesserte sprachliche Kompetenzen durch Vorstellung der Versuchsergebnisse
– Optimierung kommunikativer Fähigkeiten
sozial– Befolgen + Anpassen der eigenen Strategie an gemeinsame Handlungsweisen wird erlernt– gemeinsame Abstimmung von Ideen
– gesteigerte Kompromissfähigkeit (z.B. beim Aufstellen von Regeln)
individuell– Geduld, Ausdauer, Konzentration und strukturiertes Denken werden gefördert– Präsentation eigener Ideen in der Gruppe wird erlernt

Ein Beispiel für ein in Kinderaugen abstraktes physikalisches Schauspiel ist ein durch Unterdruck in einer Glasflasche erzeugter Wasseranstieg. Führt man Kindern jedoch mit einem detaillierten Versuch genau vor Augen, wie der Unterdruck letztlich entsteht und lässt sie selbst durch Ausprobieren Anteil an dem Versuchsbild nehmen (Entstehen eines ungleichen Luftdrucks in Wasserschüssel und Flasche durch Erwärmung der Flasche mit Kerzen führt dazu, dass Wasser in den Flaschenkörper gedrückt wird) können sie dies viel besser erfassen. 

Auf diese Weise lernen Kinder abstrakte, auf den ersten Blick widersprüchlich scheinende physikalische Gesetzmäßigkeiten zu verinnerlichen und nachzuvollziehen.

Des Weiteren ist ein physikalischer Praxisbezug dabei behilflich, zu erkennen und zu verstehen, wie Stoffe im Körper von Menschen und Lebewesen sich ändern und aufeinander wirken. 

Physik für Kinder – Erzeugung von Unterdruck
Abb. 1: Physik für Kinder – Erzeugung von Unterdruck 

Fesselnde Versuche im Kurs Physik für Kinder

In unseren Physik für Kinder Kursen führen wir jede Menge spannende Versuche durch. Natürlich sind diese immer altersgerecht auf Kinder abgestimmt und zeichnen sich durch spielerischen Charakter aus. 

In unseren Praxisübungen ziehen wir beispielsweise die physikalische Größe der Temperatur und die Temperaturmessung heran. Zur Messung von Temperatur wird ein Thermometer verwendet. Um nun Kindern den Sinn hinter der Verwendung eines Thermometers zur Temperaturbestimmung zu verdeutlichen, lässt man sie an einem Versuch teilnehmen: Hierbei werden drei Schüsseln mit Wasser jeweils unterschiedlicher Temperatur aufgestellt, wobei eins sehr warmes, eins sehr kaltes und eins lauwarmes Wasser beinhaltet. Nun lässt man die Kinder gleichzeitig für kurze Zeit eine Hand in das sehr warme und eine Hand in das sehr kalte Wasser tauchen. Im Anschluss sollen sie beide Hände in die Schüssel mit lauwarmem Wasser tauchen und erzählen, was sie fühlen. Das Ergebnis ist, dass beide Hände die Temperatur als unterschiedlich empfinden, je nachdem, in welcher Schüssel sie vorher war. Durch diesen simplen Versuch erkennen Kinder, dass die Hände kein ideales Messinstrument für Temperaturen darstellen. 

Ein weiterer Physik Versuch, der die Schwimmfähigkeit von verschiedenen Gegenständen unterschiedlicher Beschaffenheit untersucht, liefert des Weiteren Aufschluss darüber, dass nicht allein das Gewicht dafür verantwortlich ist, ob diese im Wasser schwimmen oder sinken. Die Kinder erkennen durch speziell ausgewählte Versuche, dass auch eine Reihe anderer Faktoren wie z.B. die Auftriebskraft auf Körper im Wasser sowie die Form des Gegenstands eine Rolle spielen. Hierbei legen sie zunächst eine Knetkugel in eine Wasserschüssel, die untergeht. Daraufhin legen sie die in Form eines Schiffchens modellierte Knete erneut in die Schüssel, woraufhin diese schwimmt. Dies lässt sich damit erklären, dass die Knete durch ihre flache Form im Vergleich zu ihrem Gewicht mehr Wasser verdrängt. Auf diese Weise realisieren sie entgegen ihrer Alltagserfahrung, dass zwei Körper desselben Stoffs und Gewichts dennoch verschieden schwimmfähig sein können.

Physikalische Spielzeuge für Lernen mit Spaß

Um physikalische Naturgesetze spielerisch erfahrbar zu machen, eignen sich insbesondere physikalische Spielzeuge. Natürlich wenden wir auch solche in unseren Physik für Kinder Kursen an. Viele Wissenschaftlicher betonen immerhin die Bedeutung von spielerischem Lernen für den Erwerb naturwissenschaftlicher und physikalischer Kenntnisse (vgl. Ucke/Schlichting, 2011).

So kann Dein Kind sich beispielsweise an Pseudoskopen ausprobieren. Durch dieses physikalische Spielzeug erhält es eine neue Perspektive zur Wahrnehmung. Es erfährt, dass das Sehen nicht nur ein optischer Prozess ist, sondern auch das Gehirn einen großen Anteil daran hat, was wir wahrnehmen. 

Das ganze Spektrum an Tönen lässt sich mit einer Wasserspringschale erzeugen. Die Schale wird dabei mit Wasser gefüllt und die Hände werden mit Wasser befeuchtet. Anschließend werden durch unterschiedliches Reiben mit den Händen an den Griffen verschiedene Töne erzeugt, dabei entstehen sowohl Grund- als auch Obertöne. Hierfür benötigt es etwas Feingefühl und Geduld, doch der Klangeffekt ist überaus faszinierend!

Auch sehr beeindruckend ist das Levitron (ab 10 Jahren geeignet). Hierbei handelt es sich um einen schwebenden magnetischen Kreisel mit einer magnetischen Basis. Durch die sich voneinander abstoßenden Pole ist der Kreisel imstande, zu schweben. Dieses physikalische Spielzeug veranschaulicht demnach bildlich die Gesetzmäßigkeiten des Magnetismus und die Rotationskraft. 

Physikalisches Wissen für Kids – Magnet Versuch
Abb. 2: Physik für Kinder – Magnet-Versuch

Einen faszinierenden Einblick in den Zusammenhang zwischen der Dichte einer Flüssigkeit und deren Temperatur verschafft zudem der Kaltwasserschwimmer. Je nach Veränderung der Dichte oder Temperatur einer Flüssigkeit, erhöht oder verringert sich die Schwimmdichte des Kaltwasserschwimmers.

Ein weiteres sehr schönes anschauliches physikalisches Spielzeug ist der aufwärtsrollende Doppelkegel. Hier rollt ein Gegenstand auf schräg ansteigenden Schienen entgegen der Schwerkraft von selbst nach oben. Dies wird dadurch ermöglicht, dass der Schwerpunkt des Kegels sich in Wahrheit nach unten bewegt. Es handelt sich hierbei also um eine optische Täuschung, die jedoch Einblicke in die Mechanik gewährt.

Frustfrei lernen – Das macht unsere Kurse so besonders

Unsere Physik für Kinder Kurse zeichnet aus, dass Kinder nicht von Anfang an alles perfekt machen müssen – ganz im Gegenteil, beim aktiven und intuitiven Experimentieren gehören Fehler sogar dazu! Wir vertreten die Ansicht, dass Fehler sogar letztlich die Erfolgsaussichten und den Lerneffekt erhöhen.

In unseren Physik für Kinder Kursen statten wir Kinder mit einer Machermentalität aus. Wir leisten Hilfestellung beim Forschen und unterstützen sie bei der praktischen Lösungsfindung. Es geht nämlich in unseren Workshops keineswegs um das Herunterbeten von abstrakten Formeln, sondern darum aus dem Mysterium „Physik“ etwas Tastbares zu machen, das Kinder mit positiven Merkmalen und Erinnerungen verbinden. Wir demonstrieren dabei in unseren Kursen zu Physik für Kinder wie tief verankert physikalische Phänomene in unser aller Leben sind. Bei uns lernen Kinder, wie sie Versuche von Anfang bis Ende durchführen und dabei richtig zu beobachten, zu vergleichen und zu kategorisieren. Sie werden also dazu befähigt, eigene Erkenntnisse aus ihren Versuchen abzuleiten. Auch die lernmethodische Kompetenz wird hierdurch ausgebaut, da die neuen Erkenntnisse, die sich aus Versuchen ergeben, die Reflexion über das Erlernte steigern. 

Unser Angebot zu Physik für Kinder steht ganz im Zeichen von „Probieren geht über studieren!“. Indem Kinder eigene Hypothesen durch selbst durchgeführte Versuche revidieren oder bestätigen, steigert sich auch ihr Selbstwertgefühl und sie schrecken auch in anderen Bereichen immer weniger davor zurück, sich auszuprobieren. Dadurch verbessert sich die soziale Kompetenz von Kindern erheblich und sie gewinnen wichtige Fähigkeiten, die ihre Leistungsfähigkeit enorm steigern. Aus diesem Grund sind unsere Kurse nicht nur fachlich sehr zielführend, sondern bieten auch einen hohen Mehrwert darüber hinaus. 

Literatur

Duit, Reinders (2007): „Alltagsvorstellungen und Physik lernen“, In: Physikdidaktik; Berlin/Heidelberg.

Ucke, Christian/ Schlichting, H. Joachim (2011): Spiel, Physik und Spaß – Physik zum Mitdenken und Nachmachen, Weinheim.

FAQs zu Physik für Kinder

Ist Physik für Kinder nicht zu schwierig bzw. zu abstrakt?

Nein, keineswegs. Wir gestalten die Versuchseinheiten einfach und anschaulich, auch vom zeitlichen Aufbau dauert ein Versuch nicht zu lange, um das Interesse der Kinder aufrechtzuerhalten. 

Benötigt mein Kind bereits physikalisches Wissen für die Kursteilnahme?

Auch das ist nicht erforderlich. Einzig Lust an praktischen Versuchen und Interesse an diesem Bereich sind eine gute Ausgangsbasis. 

Wie viele Teilnehmer hat der Kurs Physik für Kinder?

Dies ist ganz unterschiedlich. Da jedes Kind sich jedoch aktiv an den Versuchen beteiligen können soll, sind die Kurse nicht zu groß und finden eher in überschaubaren Gruppen statt. Auf Wunsch bieten wir auch individuellen Einzelunterricht an.

Was ist der Vorteil von einer frühen Teilnahme an Physik für Kinder Workshops?

Indem Dein Kind spielerisch an eigenständiges Ausprobieren herangeführt wird, entwickelt es sich zu einem selbstständigen, aktiven Individuum. Es lernt Dinge initiativ anzugehen und eignet sich praktisches Handeln an. All dies sind wichtige Skills für viele weitere Lebensbereiche. 

Was ist, wenn mein Kind noch kein Interesse an physikalischen Themen zeigt?

Dies ist kein Grund zur Besorgnis. In unserem Physik für Kinder Kurs sind Neulinge erwünscht. Oft wecken unsere Kurse erst das Interesse an Physik.