Programmieren für Kinder Kurse

Unsere interaktiven Online-Kurse zum Programmieren für Kinder vermitteln die Grundlagen des Codings auf eine intuitive Art und Weise. Anhand spannender Projekte und unserer Top 10 Ideen können Kinder bereits ab 6 Jahren Spiele programmieren lernen.

kostenlose Anfrage

Programmieren für Kinder – Online-Kurse

Für den idealen Einstieg in die faszinierende Welt des Codings haben wir Workshops zum Programmieren für Kinder im Repertoire. Dein Schützling kann das Programmieren viel früher erlernen als Du denkst. Bereits im Alter von 6 Jahren sind Kinder in der Lage, grundlegende Strukturen zu verinnerlichen und kreativ anzuwenden. Dabei erleichtern visuelle und grafische Programmiersprachen den Einstieg und sorgen darüber hinaus für Begeisterung. Sichere Deinem Kind jetzt einen Platz in unseren TÜV-zertifizierten Online-Kursen – der Spaß ist hier vorprogrammiert!

Wochenplan der Programmier-Kurse
Unsere Kurse und Workshops finden regelmäßig und das ganze Jahr über statt. In unserer Terminübersicht listen wir alle Veranstaltungen, die in den kommenden 2 bis 4 Wochen stattfinden.
zu den Terminen
Programmieren Online Kurs
36 €
2 Unterrichtseinheiten (90min)
ab 8 Personen
  • Jederzeit einsteigen
  • Keine Vorkenntnisse nötig
Kurs buchen * Preise abhänging von der Anzahl der gebuchten Unterrichtseinheiten.
Weshalb programmieren für Kinder so wichtig ist

Weshalb sollten Kinder programmieren lernen?

In unseren Programmierkursen rüsten wir Kinder mit wertvollen Eigenschaften, die sie in diesem Umfang nicht alltäglich trainieren. Angefangen bei der kreativen Entfaltung eigener Ideen, über logisches und systematisches Denken bis hin zu interdisziplinären Kompetenzen, die zu schulischen Höchstleistungen verhelfen. 

Unser Konzept zum Programmieren für Kinder garantiert Souveränität im Zeitalter der Digitalisierung und fungiert zugleich als Eintrittskarte in die Welt der zukunftsversprechenden Traumberufe. 

Vorteile vom Programmieren lernen für Kinder

Programmieren hat für Kinder viele Vorteile

Durch unsere Programmierkurse ergeben sich für Dein Kind vielversprechende Vorteile:

  • Es erlernt den sicheren Umgang mit dem Computer
  • Dein Schützling erwirbt eine frühe mediale Kompetenz
  • Dein Kind entwickelt einen überdurchschnittlichen Wissensdurst & Entdeckerdrang
  • Gesteigertes Selbstbewusstsein bereits nach dem ersten Programmierprojekt
Unsere Lernziele beim Programmieren für Kinder

Lernziele unserer Online-Programmierkurse

Was lernt man denn eigentlich in unseren Programmieren für Kinder Kursen? Unsere Lernziele sind ambitioniert, denn frei nach der Silicon Valley-Mentalität wollen wir natürlich hoch hinaus.

  • Bei uns meistert Dein Kind etablierte und häufig genutzte Programmiersprachen
  • Es lernt eigene kreative Ideen zu entwickeln & umzusetzen
  • Dein Schützling lernt, wie man coole Spiele konzipiert & programmiert

Kundenstimmen zu unseren Coding-Workshops

Kundenstimmen

Alice (Kursteilnehmerin), 6 Jahre alt 

„Die Kurse beim Programmieren machen großen Spaß. Am Anfang hatte ich ein bisschen Angst. Die Angst wurde mir aber schnell genommen. Ich werde auch beim nächsten Mal dabei sein.“

Kundenstimmen

Stefan (Vater), zu Programmieren für Kinder

„Für meinen Sohn ist das Programmieren bereits in jungen Jahren die perfekte Möglichkeit, vielfältige Kompetenzen zu erwerben. Er ist dadurch auf kommunikativer und kooperativer Ebene bereits sehr weit für sein Alter. Durch das Programmieren versteht er auch fachübergreifende Zusammenhänge immer besser.“

Mira (Kursteilnehmerin), 9 Jahre alt 

„Ich habe es schon immer geliebt, zu knobeln und Rätsel zu lösen. In den Programmierkursen kann ich genau das tun. Es macht Spaß, mir neue Ideen zu überlegen und auch zu verwirklichen. Beim Programmieren kann ich selbst etwas erschaffen, das motiviert mich sehr.“

Unser Konzept zum Programmieren für Kinder

Nun möchten wir euch zeigen, wie unsere Programmierkurse strukturiert sind und welche Konzepte wir uns zudem für eine gezielte Förderung zu eigen machen. Dabei setzen wir uns das Ziel, in Deinem Kind eine echte Macher-Mentalität zu wecken. Wir möchten auch Mädchen dazu ermutigen, mit uns zu programmieren und Teil unserer einzigartigen Coding-Community zu werden. Denn unsere Erfahrung zeigt: Mädchen können mindestens genauso gut coden wie Jungs. Worauf wartet ihr also noch? Mit unseren 10 Ideen zum Programmieren für Kinder nehmen wir euch mit auf eine spannende Reise der Superlative!

Spielend programmieren lernen – Unsere Stufe 1 Kurse

Unsere Kurse und Workshops im Bereich Programmieren für Kinder gliedern wir in 2 Stufen. In der 1. Stufe machen wir die Kids dabei in kleinen Teams mit dem visuell faszinierenden Code Scratch vertraut. Einen hervorragend praktischen Einstieg genießen die Kids ebenfalls beim Arduino programmieren. Unsere erfahrenen SiVaKids-Trainer achten dabei stets auf ein angemessenes Tempo und gehen auf individuelle Bedürfnisse ein. So lassen die ersten eigenen Projekte nicht lange auf sich warten, denn unsere Überzeugung liegt im explorativen Lernen. Als Krönung dürfen die Kids anschließend ihre Programmierprojekte präsentieren und sich für ihr Meisterwerk feiern lassen.

Coding-Workshop: 5 Tage

Im Rahmen unseres 5-tägigen Workshops Programmieren lernen für Kinder vermitteln wir auf spielerische Art und Weise wichtige Grundlagen des Codings. Anhand vieler interessanter Mini-Projekte erlernen unsere Kursteilnehmer dabei sowohl die Bedienung der Programmierumgebung Scratch als auch alle wichtigen Programmierstrukturen wie Variablen, Schleifen, Objekte, Methoden und Ereignisse.

Mit Scratch als Programmierplattform verfolgen wir zudem einen kindgerechten sowie visuellen Ansatz. Ohne eine Zeile Code zu schreiben, werden dabei mit grafischen Blöcken alle wichtigen Elemente des Programmierens intuitiv erlernt und an spannenden Spieleprojekten angewandt. Bereits ab dem dritten Tag programmieren wir mit den Kids zudem coole Mini-Spiele, die entdeckendes Lernen und Spaß vereinen.

Umfang: 5 x 4 Unterrichtseinheiten (UE = 45 Minuten), in der Summe also 20 UE.
(täglich 4 UE, also 3 Zeitstunden)

Programmierkurs: 6 bis 12 Wochen

In unseren wöchentlich stattfindenden Kursen zum Programmieren können Kinder über einen Zeitraum von sechs oder zwölf Wochen Schritt-für-Schritt coden lernen. Durch die regelmäßige Wiederholung über einen längeren Zeitraum festigen sich die erworbenen Programmierkenntnisse – diese können somit gut in das Langzeitgedächtnis übergehen. In den ersten Wochen erklärt dabei ein erfahrener SiVaKids-Trainer anhand spannender, kleinerer Projekte die Bedienung der Programmierumgebungen Scratch und Arduino. So können die Kids alle wichtigen Elemente und Strukturen dieser speziell für Kinder entwickelten Programmiersprachen kennenlernen.

Das frisch erlernte Wissen kann anschließend direkt an eigenen Spielideen ausprobiert werden. Bereits ab der dritten Woche entwickeln die Kids dabei wöchentlich eigene umfangreiche Projekte, die gemeinsam mit unseren SiVaKids-Trainern und in der Gruppe verwirklicht werden.

Umfang:12 x 2 Unterrichtseinheiten (UE = 45 Minuten), in der Summe also 24 UE
(wöchentlich 2 UE, also 1 1/2 Zeitstunden)

oder: 6 x 4 Unterrichtseinheiten (UE = 45 Minuten), in der Summe also 24 UE
(drei Wochenenden Sa. und So., je 4 UE, also 3 Zeitstunden)

Ausblick: Programmieren für Kinder Stufe 2

Im anschließenden Workshop bzw. Kurs Programmieren für Kinder – Stufe 2 geht es um das Vertiefen und Festigen der Codingkenntnisse und die Umsetzung komplexerer Spiel- und Programmierideen. Die Stufe 2 ist demzufolge die Vorbereitung auf Kurse zum „richtigen“ Programmieren lernen mit Code, also „echtem“ Programmiercode.

Hierzu nutzen wir beispielsweise die sehr beliebte und einfach erlernbare Programmiersprache Python. Was sich wie eine gefährliche Schlangenart anhört, ist in Wirklichkeit jedoch ein echter Benefit. Denn Python ist in der Programmierwelt ein echter Klassiker, was nicht zuletzt an dem nutzerfreundlichen und intuitiven Handling liegt. Daher setzt auch Google Python für die Suchmaschine, künstliche Intelligenz und in anderen Bereichen ein.

Welche Kompetenzen fördert die Informatik?

Wenn Kinder programmieren lernen, trainieren sie ihre kognitiven Fähigkeiten und kommen infolgedessen immer mehr in den Genuss von motivierenden Lernerfolgen (vgl. Robert / Wanous, 2016). Welche Kompetenzen durch das Coding weiter ausgebaut werden, ist folgendem Schaubild zu entnehmen.

Programmieren für Kinder – Kompetenzen
Abb 1: Diese Kompetenzen fördert das Programmieren bei Kindern

Zudem befähigt das Programmieren Kinder dazu, ihre eigenen Möglichkeiten und Fähigkeiten realistisch einzuschätzen sowie optimal zu nutzen (vgl. Lehner, 1999). Sie merken schnell, wenn etwas an ihrer Idee nicht funktioniert. Dann müssen sie sich andere Wege ausdenken, um an ihr Ziel zu kommen: Sie entwickeln folglich eine Problemlösekompetenz.

Gewusst? Beim Programmieren können Kinder ihre kreative Ader entdecken und dabei eigene Ideen verwirklichen. Folglich erfahren sie Selbstwirksamkeit – ein wichtiges Konzept aus dem Bereich frühkindliche Bildung. Denn die Erfahrung der Selbstwirksamkeit gibt Kindern das Gefühl, Probleme und Herausforderungen allein anpacken und lösen zu können!

Programmieren hilft Kindern in der Schule

Das Programmieren lernen verhilft Kindern außerdem zu besseren schulischen Leistungen (vgl. Garmann, 2016). Um das auch zu belegen, führten Forscher der Hochschule Hannover 2016 schließlich das mehrmonatige Projekt Code for competence – Programmieren für Zweitklässler mit ScratchJr durch. Dabei trafen sie sich über Monate wöchentlich mit einer zweiten Klasse, um programmieren zu lernen. Mit einem in den USA erprobten Konzept bauten sie zudem auch Inhalte aus den Unterrichtsfächern Deutsch, Englisch, Mathematik und Sachunterricht ein. Dabei fanden sie heraus, dass das frühe Programmieren für Kinder fächerübergreifend vorteilhaft war.

Die folgende Übersicht zeigt, wie der PC das Lernverhalten der Kinder allgemein beeinflusst.

Tabelle 1: Wie Kinder durch den Umgang mit dem PC lernen

Der PC als LernobjektUnterrichtsmediumSpiel- und werkzeug
Was wird Gelernt?Technische Grundlagen und AnwendungVermittlung von Grundfertigkeiten und InfosLernstrategien und Lerneffekte
BeispieleDas technische Verständnis des Kindes steigt durch den Umgang mit dem PC.Kind recherchiert im Internet für seine Hausaufgaben.Durch Logikspiele am PC verbessert das Kind seine Problemlösekompetenz.

10 tolle Ideen zum Programmieren für Kinder

Mit diesen 10 tollen Ideen ist Programmieren für Kinder bereits in jungen Jahren möglich. Denn es gibt viele kindgerechte Tools und Spiele, welche die Kleinen altersgerecht in die Welt des Codings einführen. Dabei trainieren die Kleinen spielerisch ihre Fähigkeit Probleme auf kreative Art zu lösen. Wir haben hier 10 spannende Ideen für Euch!

1. Spiele programmieren

Spiele programmieren zählt zu den besonders tollen Methoden für Kinder, um erste Berührungspunkte mit dem Thema Coding zu sammeln. Damit Kinder die Hemmschwelle zum Programmieren überwinden können, eignen sich indes auf ihr Alter abgestimmte Spiele, die ihnen die Grundlagen dieser Materie ganz nebenbei beibringen. Speziell konzipierte Spiele, die auf die Vermittlung von Programmier-Basics abzielen, tasten Dein Kind folglich schonend und mit einer Menge Spaß an das Feld der IT heran. Auch ihre Medienkompetenz wird dabei entsprechend geschult. 

2. Bee Bot

Der Lernroboter Bee Bot begeistert die Kids schon durch sein lustiges Aussehen. Geeignet ist die Roboterbiene dabei für Kinder ab 4 Jahren.  Denn sie ist sehr einfach zu bedienen und kann sich bis zu 200 Kommandos merken. Über Knöpfe am Rücken des Bee Bots werden Bewegungsabläufe gespeichert, die dann schrittweise ausgeführt werden. Die Kids erproben dadurch sowohl ihr Verständnis von Befehlsabläufen als auch ihr räumliches Denken.

3. Blue Bot

Beim Blue Bot handelt es sich ebenfalls um einen programmierbaren Lernroboter. Im Gegensatz zu seiner kleinen Schwester Bee Bot ist seine Hülle jedoch durchsichtig. Die Kids bekommen daher einen guten Eindruck vom technischen Aufbau des kleinen Roboters. Die Hersteller empfehlen ihn deshalb für Kinder ab 6 Jahren. Zudem kann er über Tablet und PC gesteuert werden.

4. Kodable

Grundschulen in den USA setzen beim Programmieren für Kinder auf das Lernprogramm Kodable. Denn hier lernen Kids ab dem Alter von 4 Jahren anhand von lustigen Games spielerisch die Struktur von Codes kennen. So werden die Grundlagen für weiterführende Projekte und Kurse geschaffen, denn die Kids lernen eine logische und strukturierte Denkweise.

5. Code Master

Beim Brettspiel Code Master gelingt das Programmieren für Kinder ganz ohne PC. Denn hier steht die Förderung des logischen Denkens im Mittelpunkt: einer wichtigen Grundkompetenz beim Coden. Geeignet ist das Spiel dabei für Kids ab 8 Jahren. Die Kinder begeben sich hierbei auf eine spannende Suche nach Kristallen und erreichen am Ende ein magisches Portal. Der Bewegungsablauf der Figur wird dabei durch unterschiedliche Plättchen festgelegt, wodurch vorausschauendes Denken gefördert wird.

6. App Inventor

Der App Inventor macht das spannende und faszinierende Feld der App-Entwicklung indes auch für ältere Kinder und Jugendliche zugänglich! Denn diese Entwicklungsumgebung macht es Einsteigern durch die Verwendung grafischer Blöcke sehr leicht erste Projekte umzusetzen. Dabei benötigt man für die Nutzung lediglich eine Internetverbindung und ein Google-Konto.

7. Minecraft

Für viele Gamer ist Minecraft Kult. Das Spiel ist mittlerweile sowohl für den PC als auch für diverse Spielkonsolen verfügbar. Dabei hat Minecraft kein vorgegebenes Ziel, weshalb die Kreativität des jeweiligen Spielers gefragt ist. Denn dieser kann die Spielwelt frei erkunden und hierbei Rohstoffe abbauen und anschließend zu anderen Produkten weiterverarbeiten. Ähnlich wie beim Spielen mit Lego wird mit den rechteckigen Klötzen gebaut und dabei eine ganz eigene Welt erschaffen.

8. Code Combat

Das Browser-Spiel Code Combat macht das Programmieren lernen für Kinder ganz einfach. Denn der Spieler wählt hierbei selbst in welcher Coding-Sprache er starten möchte. Anschließend wird der Spieler mit verschiedenen Aufgaben konfrontiert, die er durch die Eingabe des Codes lösen kann. Mit jedem Level steigt außerdem auch der Schwierigkeitsgrad der Herausforderungen. Eltern sollten beachten, dass das Spiel für Kinder ab 9 Jahren geeignet ist.

9. Swift Playgrounds

Mit der App Swift Playgrounds ermöglicht Apple das Coding für Kinder mit der hauseigenen Sprache Swift auf faszinierende Weise. Die App besticht hierbei durch ihre grafisch ansprechende Aufmachung und ermöglicht es den Nutzern dabei mithilfe von Code eine lustige Figur durch eine 3D-Welt zu bewegen. Programmierkenntnisse sind für die Nutzung der App zudem nicht notwendig.

10. Code Monster from Crunchzilla

Erste Schritte mit JavaScript können Kinder ab 10 Jahren mit der Anwendung Code Monster from Crunchzilla machen. Beim Lernen begleitet sie dabei stets das hilfsbereite Monster Crunchzilla, das ihnen jeweils die einzelnen Schritte vorgibt. Bei diesem Tool ist der Bildschirm außerdem zweigeteilt. Auf der linken Seite sehen die Kids den JavaScript Code und auf der rechten Seite erkennen sie anschließend, was der Code bewirkt. Schnelle Lernerfolge sind dabei garantiert!

Schließlich lässt sich festhalten, dass das Programmieren lernen für Kinder in vielerlei Hinsicht von Vorteil ist. Denn neben einem riesigen Spaßfaktor und Bestnoten in der Schule, verspricht ihnen das Coden auch eine sehr gute berufliche Perspektive. Daher heißen wir alle Kids in unserer Coding-Community willkommen, die mit uns Großartiges erschaffen wollen – denn Schlau ist das neue Cool!

Literatur

Garmann, Robert/Wanous, Benjamin (2016): Code for competence – Programmieren für Zweitklässler mit ScratchJr, Hochschule Hannover.

Lehner, Franz/Braungart, Georg/Hitzenberger, Ludwig (1999): Multimedia — Informationssysteme zwischen Bild und Sprache, Wiesbaden.

FAQs zum Programmieren für Kinder

Warum ist das Programmieren für Kinder so interessant?

In unseren Programmierkursen erwerben Kinder wichtige Kompetenzen, die im Alltag jedoch häufig nicht hinreichend trainiert werden. Insbesondere das systematische und logische Denken sowie Geduld, Ehrgeiz und Selbstwirksamkeit sind hier zu nennen. Nicht zuletzt sorgen unsere Coding-Workshops natürlich für strahlende und euphorische Gesichter.

Ab welchem Alter bietet sich das Programmieren lernen für Kinder an?

Wir heißen in unseren Kursen Mädchen und Jungen ab 6 Jahren herzlich willkommen!

Wann finden die Programmierkurse statt?

Die Workshops und Kurse sind so gelegt, dass sie die Kids bequem während der Ferien, nach der Schule oder an Wochenenden besuchen können. Wenn es mit den Zeiten Probleme gibt, sprecht uns einfach an – dann finden wir gemeinsam eine Lösung!

Wer sind die Trainer für den Bereich Programmieren für Kinder?

Die Kids werden von erfahrenen Trainern gecoacht, die zudem einen pädagogischen Hintergrund und spezifisches Fachwissen aufweisen.

Was kostet der Online-Workshop zum Programmieren?

Die Kosten der Kurse und Workshops werden in Unterrichtseinheiten (UE) berechnet. Eine UE entspricht dabei 45 Minuten. Entnehmt die genauen Preise für jeden Workshop oder Kurs daher bitte der jeweiligen Beschreibung.