Biologie für Kinder – Online Kurse

In unseren Biologie für Kinder Workshops entfesseln wir den Forschergeist Deines Kindes. Themen der Biologie umgeben Dein Kind jeden Tag. Bei uns entdeckt es die biologischen Zusammenhänge und Prozesse in der Natur, der Flora & Fauna und im menschlichen Körper.

kostenlose Anfrage Video abspielen

bekannt aus:

Mitreißende Biologie für Kinder Workshops

Unsere Biologie für Kinder Kurse finden vor allem online, manchmal auch vor Ort statt. Sie richten sich an alle Kinder im Alter zwischen 4 und 12 Jahren. Alle angebotenen Biologie Kurse sind TÜV-zertifiziert. Wir achten auf einen hohen fachlichen und didaktischen Standard. Schon sehr früh haben Kinder faszinierende Erlebnisse, von denen viele mit biologischen Prozessen und Systemen zu tun haben. Sie entdecken im Rahmen von Naturwissenschaften für Kinder, die Pflanzen- und Tierwelt und auch ihren eigenen Körper. Und natürlich stoßen sie beim Entdecken auf viele Fragen, zu denen sie die passenden Antworten suchen: Warum sind die Blätter einer Pflanze grün? Wie ernährt sich eine Pflanze? Was bedeutet Vererbung? Stammt der Mensch von Affen ab? Wie funktioniert das Ohr? Wie schmeckt man? Was ist eine Zelle? 

Eltern stoßen hier schnell an ihre Grenzen. Entweder weil das Wissen fehlt oder die nötige Zeit. Bei Silicon Valley Kids erhält Dein Kind die Antworten auf all die vielen interessanten Fragen der Biologie.

Weshalb ist Biologie für Kinder so essenziell?

Weshalb ist Biologie für Kinder so essenziell?

Themen der Biologie beschäftigen Kinder tagtäglich. Schließlich bewegen sie sich entweder in der Natur, haben Kontakt zu Tieren oder Pflanzen. Sie entdecken jeden Tag ihren eigenen Körper, der sich auch langsam aber sicher verändert. Kenntnisse aus der Biologie sind für Kinder daher essenziell. Es geht darum, dass sie ihren eigenen Körper besser verstehen. Ein Kind, das die Natur nicht nur entdeckt, sondern auch versteht, wird stark und gewinnt an Selbstvertrauen. Es erkennt die eigenen analytischen Fähigkeiten und geht auch andere Wissensgebiete mit Zuversicht und Neugierde an. Die Natur und Biologie fasziniert Kinder, es muss aber kein Mysterium bleiben. Bei Silicon Valley Kids gehen Faszination, Neugierde und Wissen Hand in Hand. In unseren Biologie für Kinder Kursen kann sich Dein Kind infolgedessen weiterentwickeln.

Biologie für Kinder – Kursthemen

Biologie lernen für Kinder – Kursthemen

Die Vielfalt an Themen unserer Biologie für Kinder Kurse ist breit gefächert. Jeder Kurs behandelt ein Thema aus unserem Pool spannender Biologie-Themen. Es geht um Prozesse, Beobachtungen und Phänomene aus der Natur, der Tier- und Pflanzenwelt und dem menschlichen Körper. Kindgerecht, spannend aufbereitet und didaktisch wertvoll entdeckt Dein Kind die geheimnisvolle Welt der Biologie:

  • Flora & Fauna: Ökosystem, Pflanzenarten, Tierarten
  • Anatomie & menschlicher Körper
  • Evolution
  • Immunsystem & Krankheiten
  • Viren & Bakterien
  • Aufbau & Funktionsweise von Zellen
  • Mikroskopie: Pflanzliche und tierische Zellen entdecken
Biologie für Kinder – Lernziele

Lernziele unserer Biologie für Kinder Kurse

Unsere Biologie für Kinder Kurse verfolgen einige Lernziele, die als hilfreiche Kompetenzen auch über den biologischen Bereich hinaus dienen. Hier findest Du die wichtigsten Lerneffekte für Dein Kind aufgelistet:

  • Kennenlernen aller Lebenserscheinungen, sowie Erkennung ihrer Funktionen, Unterschiede und Zusammenhänge
  • Nutzen biologischer Erkenntnisse für Mensch und Gesellschaft
  • Erkennen der Vielfalt biologischer Prozesse und Vorgänge
  • Erfahren der Veränderung von Lebensformen von früher bis heute
  • Erforschen der Gesetzmäßigkeiten und Strukturen hinter allen Lebenserscheinungen
  • Ziehen von Erkenntnissen aus eigenen Versuchen
  • Erkennung von logischen Strukturen
  • Stärkung der Analyse- und Beschreibungsfähigkeit

Kundenstimmen zu unseren Biologie Workshops

Lennard (Kursteilnehmer), 7 Jahre alt

„Ich fand die Versuche mit dem Mikroskop toll, die Erklärungen meiner Lehrerin haben mir echt geholfen, alles gut zu verstehen.“

Maja (Kursteilnehmerin), 9 Jahre alt

„Mich fasziniert alles zum Pflanzenwachstum – in den Kursen konnte ich selbst Pflanzen züchten und dabei beobachten, wie sie auf bestimmte Dinge reagieren. Ich finde es super spannend zu sehen, wie die Natur auf den Menschen wirkt und umgekehrt.“

Rosa (Kursteilnehmerin), 8 Jahre alt

„In die Entwicklungsgeschichte der Menschen einzutauchen, hat mir sehr gefallen. Vor allem, dass viele praktische Beispiele dabei waren, hat es leichter verständlich für mich gemacht.“

Biologie für Kinder – Wissenswertes

Unsere Biologie für Kinder Workshops veranschaulichen menschliche, tierische und botanische Mechanismen. Dein Kind nimmt durch ein buntes Versuchsprogramm Anteil an den biologisch erklärbaren Faszinationen unserer Erde. Wir laden es dazu ein, mit uns die Vielfalt aller Lebewesen zu erkunden!

Biologie für Kinder – Erkundung alles Lebhaften

Die Biologie hat sich der Lehre aller Lebewesen verschrieben. Dabei legt Biologie für Kinder den Fokus auf alle denkbaren Erscheinungen des Lebens wie Pflanzen, Tiere und Menschen. Die Faszination der verschiedenen Pflanzen- und Tierarten sowie der menschlichen Anatomie entfaltet sich dadurch, dass all diese auf ihre kleinsten, einzelnen Bestandteile hin zerlegt werden. Sinn und Zweck unserer Biologie für Kinder Kurse ist es, das komplexe Zusammenwirken und die Interaktion sowie die Entwicklung aller Lebewesen in Erfahrung zu bringen. Denn auf unserer Erde wirken alle Lebensformen letztlich zusammen und erschaffen dadurch unser Ökosystem. Dass schließlich alles unmittelbar miteinander zusammenhängt, auch wenn es anfangs nicht den Anschein erwecken mag, ist eine wichtige Erkenntnis, die es beim Biologie lernen für Kinder zu verstehen gilt. Auch Kinder-Unis wie beispielsweise von der Universität Trier führen Kinder in jungen Jahren bereits an biologische Sachverhalte heran. 

Mit der Evolution die Ursprünge des Daseins entdecken

Als Schlüsselaspekt unserer Biologie für Kinder Kurse gehen wir dem Phänomen der Evolution, also der Entstehung des Lebens, auf den Grund. Hier untersuchen wir, wie die unfassbare Vielfalt von Lebensarten zustande kommt und welche Naturbedingungen dafür erforderlich sind, dass Arten sich weiterentwickeln und ausbreiten können. Auch das Zusammenspiel der Eigenschaften von Lebensräumen und darin befindlicher anorganischer (unbelebter) Objekte stellt folglich einen spannenden Untersuchungsgegenstand im Rahmen von Biologie lernen für Kinder dar. Daneben gehen wir auf die Stammesentwicklung von Organismen ein. 

Spannende mikroskopische Versuche

Darüber hinaus tasten wir uns an den faszinierenden Teilbereich der Mikrobiologie heran. Hier werden Aufbau und Lebensweise von Mikroorganismen untersucht, also z.B. von Bakterien und Viren. Dabei dürfen auch anregende Biologie Versuche für Kinder für eine beeindruckende Entdeckungsreise zu den Zellen nicht fehlen. Denn auch die Bestandteile und Funktionsweise von Zellen eröffnen erhellende Einsichten in Bezug auf die Zusammensetzung aller Lebewesen. Im weitreichenderen Sinn geht es bei unseren Biologie für Kinder Workshops zudem um das menschliche Immunsystem und die Ausbreitung von Krankheiten. 

Artenvielfalt verstehen mit Biologie für Kinder

Was hält uns biologische Organismen alle zusammen? Und wodurch unterscheiden sich alle auf der Erde vorfindbaren Lebewesen? Dies dürften wohl zwei der relevantesten Fragen bei unseren Biologie für Kinder Kursen sein. 

Um Parallelen zwischen allen existierenden Lebensformen zu erkennen, ist demzufolge ein Blick in unser Erbgut, genauer in die DNA, lohnenswert. Die DNA ist Bestandteil der Zellen, also der kleinsten Grundbausteine allen Lebens. Was alle Lebenswesen eint, ist, dass sie Zellen in sich tragen. Dabei spielen Zellen auch eine erhebliche Rolle bei der Fortpflanzung sowie der Reparatur und Entwicklung von Organismen. Mittels dieser Zellstrukturen können wichtige Lebensvorgänge beobachtet, beschrieben und analysiert werden. Dadurch lassen sich folglich wichtige Erkenntnisse zu allen möglichen lebenden Organismen und deren Unterschiedlichkeit gewinnen. 

Tabelle 1: Nutzen von Biologie für Kinder

Bedeutung Biologie für KinderIn sozialer HinsichtIn persönlicher Hinsicht
Aneignung von theoretischem Basiswissen– Übernahme mehr sozialer Anteilnahme für Mitmenschen
– Entwicklung von mehr Toleranz
– höhere Verantwortung für das Verhalten in der Peer Group
– Entwicklung von Leistungsbereitschaft + kritischem Denken
– Ausbildung von Disziplin + systematischem Arbeiten
Praktische Versuche– durch Entwicklung von Lösungsstrategien: erhöhte Kooperationsfähigkeit
– Erlernen einer verständlichen Kommunikation biologischer Beschreibungen + Argumente
– Bewusstwerden über individuelle Stärken + Schwächen
– Kritische Betrachtung + Überdenken ihres Handelns in der natürlichen Umwelt

Zellen können entweder kleinste lebende Einheiten oder hochkomplexe Gewebezusammenschlüsse sein, die unterschiedliche Strukturierungen aufweisen und durch viele Wechselwirkungen miteinander verknüpft sein können. Es gibt einfachere und komplexer gebaute Zellen, welche sich in ihren Funktionen jeweils unterscheiden können. Hinsichtlich ihrer strukturellen Beschaffenheit können Zellen von beispielsweise Tieren, Pflanzen und Tieren deutlich variieren, wobei sie innerhalb einer Gruppe bestimmte Besonderheiten aufweisen. All diese zellstrukturellen Unterschiede sind demzufolge die Ursache für die Diversität zwischen allen Lebewesen, wie wir sie heute vorfinden. 

Natürlich veranschaulichen wir die vielschichtigen Zellvorgänge stark vereinfacht, damit Kinder sie unmittelbar nachvollziehen können. 

So können Lebensvorgänge für den Alltag genutzt werden

Durch unsere Biologie für Kinder Kurse wollen wir dem Nachwuchs den praktischen Nutzen von wichtigen Lebensvorgängen für den Alltag veranschaulichen. 

Einen wichtigen Vorgang steuern dabei sog. Biokatalysatoren, wie z.B. Enzyme. Unter Biokatalysatoren versteht man kleinste Molekülteilchen, die biochemische Reaktionen im Organismus beschleunigen. Bei Enzymen handelt es sich um notwendige Zellstoffe, die Stoffwechselreaktionen auslösen und steuern. Dies geschieht durch Herabsetzung der hierfür erforderlichen Aktivierungsenergie. 

Beim Vorgang des Essens beispielsweise werden verschiedene Enzymformen tätig, je nachdem, aus welchen Inhaltsstoffen oder Bestandteilen das Nahrungsmittel besteht (z.B. Stärke). Diese Enzyme spalten die Inhaltsstoffe beim Kauen in Moleküle auf und zerkleinern sie, wodurch sich ein bestimmter Geschmack erklären lässt. Enzyme können beispielsweise auch zur Verdauung beitragen. 

Bedeutung & Funktion von Enzymen im Alltag

In vielen Bereichen des Alltags hat sich die Wirkung der Enzyme in vielfältiger Form bewährt. Demnach kommen Enzyme beispielsweise in Waschmitteln zur Behebung von Fett- und Eiweißflecken zum Einsatz. Der Medizinbereich macht sich diese Stoffe zur Behandlung von Verdauungs- und Stoffwechselstörungen und zur allgemeinen Herstellung von Medikamenten zunutze. Enzyme können auch dazu dienen, den Blutzuckerspiegel zu messen oder die Schädigung bestimmter Organe zu erkennen. Nicht zuletzt helfen sie sogar dabei, Krankheiten zu entdecken! 

Auch bei der Käseherstellung erweisen sich Enzyme als wertvolle Helfer: Der Milch wird das enzymhaltige Lab zugesetzt, welches die Milch gerinnen lässt, ohne dass diese sauer wird. Ebenso sind fett- und eiweißspaltende Enzyme am Reifeprozess des Käses beteiligt, wodurch der Käse seinen charakteristischen Geschmack entwickelt.  Darüber hinaus kommen diese Stoffe beim Gerben von Leder zum Einsatz.

Diese Zellstoffe erweisen uns im Alltag also einen hohen praktischen Nutzen und machen uns vieles erst möglich – von der Gentechnik bis hin zum industriellen Sektor. Sie stehen dabei sinnbildlich für die Übertragung biochemischer Prozesse auf wichtige Lebensbereiche und somit deren Nutzbarmachung im Alltag, die wir als selbstverständlich erachten. Dies unterstreicht die hohe Bedeutung von Biologie für unseren Alltag.

Zusammenhänge des Lebens – Biologie für Kinder

Will man die Zusammenhänge der Lebewesen und ganz allgemein des Lebens erkunden, ist das Ökosystem ein zentraler Begriff. Unter einem Ökosystem versteht man einen abgegrenzten Lebensraum, innerhalb dessen sich eine Gemeinschaft von Lebewesen befindet. Die einzelnen Partizipienten eines Ökosystems stehen in wechselseitiger Abhängigkeit zueinander und haben sich auf die dort herrschenden Bedingungen eingestellt. Zwischen den einzelnen Arten eines Ökosystems bestehen z.B. Nahrungsbeziehungen. Um das Funktionieren und Fortbestehen aller Lebensarten (z.B. Pflanzen, Tiere) zu gewährleisten, interagieren sie innerhalb dieses Lebensraums sowohl direkt als auch indirekt miteinander. Als Ökosystem gelten beispielsweise Wälder, Wiesen, Moore und Gewässer.  

Biologische Prozesse
Abb. 1: Biologie für Kinder – Photosynthese

In unseren Biologie für Kinder Kursen veranschaulichen wir auf imposante Weise, inwiefern alle im Wald lebenden und wirkenden Organismen wie Würmer, Pilze, Bakterien und Pflanzen sich gegenseitig beeinflussen. Auch wie abgestorbene Pflanzenreste von Organismen in nährstoffreichen Humus umgewandelt werden, behandeln wir in unseren Workshops zum Schwerpunkt Biologie für Kinder. Die Kettenreaktion von Zersetzung und Wiederherstellung von Stoffen ist dabei ein wichtiges Kennzeichen von Ökosystemen. Weitergehend erfüllt ein Ökosystem den Nutzen, seinen Bewohnern sicheren Lebensraum und Schutz zu bieten. 

Insbesondere auch der Einfluss der wechselnden Jahreszeiten auf Verhalten und Wechselspiel von Tier- und Pflanzenwelt lässt sich gut anhand der Beobachtung von Ökosystemen ablesen. Daher ist einer der Hauptbestandteile unserer Biologie für Kinder Kurse die Behandlung der verschiedenen Ökosysteme, durch die sich sehr vieles über Tieren, Pflanzen und auch Menschen in Erfahrung bringen lässt. Hier kommt dem Stoffkreislauf der einzelnen Beteiligten für die Erhaltung dieses Lebenskreislaufs eine bedeutende Rolle zu. 

Biologische Prozesse in unserer Lebenswelt

Die biologischen Prozesse unserer Natur dienen immer mehr als Vorreitermodell auch für andere Lebensbereiche. Man versucht beispielsweise, „Erfindungen“ der belebten Natur immer häufiger auf neue Innovationen in der Technik zu übertragen (vgl. Irrgang, 2008). 

Rolle Natur Biologie für Kinder
Abb. 2: Rolle der Natur – Biologie für Kinder

So diente beispielsweise die Pflanzenart der Kletten und deren typisch anhaftende Eigenschaften bereits 1920 als Inspiration zur Entwicklung des Klettverschlusses. Auch die selbstreinigenden Eigenschaften der Blätter der Lotuspflanze dienen als Anhaltspunkt für die Ausrichtung der Beschaffenheit von Werkstoffen und Materialien in der Industrie. Darüber hinaus werden auch künstliche Gliedmaßen und Organprothesen im Bereich der Biomedizintechnik am biologischen „Originalaufbau“ des menschlichen Körpers ausgerichtet (vgl. Clausen, 2015). 

Mit der Initiative „TuWas!“ bietet die Freie Universität Berlin beispielsweise einen Rahmen zur Förderung des forschenden Lernens für Schüler ab der ersten Klasse an. Hier spielt insbesondere die Verflechtung und Durchdringung von Naturwissenschaften mit dem technischen Bereich eine Rolle. Auch uns ist es ein Anliegen, diese beiden Bereiche nicht als separate Felder zu betrachten, sondern auf ihre zunehmende Beeinflussung hinzuweisen. 

In unseren Biologie für Kinder Kursen wollen wir demnach ein Bewusstsein für die kommende Generation dafür schaffen, inwieweit eine Annäherung von Natur und Technik nützlich und sinnvoll ist, oder auch inwiefern diese mit Skepsis zu betrachten ist. Denn nicht immer müssen aus der Biologie abgeleitete Prinzipien für technische Anwendungen ihre vollumfängliche Wirkung entfalten. Dass hier jedoch ein großer Mehrwert im Transfer biologischer Erkenntnisse auf technische Bereiche bestehen kann, soll ebenfalls Bestandteil unserer Biologie für Kinder Kurse sein. In jedem Fall wollen wir Kinder dazu befähigen, die „blinde“ Übernahme von Konstruktionen der Natur auf den technologischen Bereich kritisch zu hinterfragen und hier auch etwaige ethische und moralische Grenzen im Blick zu behalten.

Angewandte Biologie für Kinder

Es gibt eine Reihe anschauliche Biologie Experimente für Kinder, die sich mit sichtbarem Lerneffekt durchführen lassen. Diese bringen den Sprösslingen Spaß und Abwechslung beim Biologie lernen. Hierfür ist teilweise etwas Geduld vonnöten, bis das Ergebnis sichtbar wird, aber umso faszinierender ist der Effekt. Gemäß einer Studie zu den Wirkungen früher naturwissenschaftlicher Bildungsangebote der Freien Universität Berlin konnte übrigens bewiesen werden, dass im Rahmen des Beschreibens und Erklärens von naturwissenschaftlichen Versuchen auch die sprachliche Förderung in besonderem Maße vorangetrieben wird. Denn die Ausbildung sprachlicher Mittel sind für das Verständnis fachlicher Inhalte unumgänglich. Insbesondere handlungsbegleitendes Sprechen bei biologischen Versuchen schärft das sprachliche Potential nachweislich. Also ein angenehmer Nebeneffekt, der aus dem Biologie lernen für Kinder resultiert!

Nachstellen des Treibhauseffekts

Einen Einblick in das Treibhausprinzip erhalten die Teilnehmer unserer Biologie für Kinder Workshops durch den „Minitreibhaus“-Versuch. Bei diesem Experiment bekommen die Kinder eine Schale voller Blumenerde, in welche sie Samen legen. Anschließend feuchten sie die Erde mit etwas Wasser an (mit einer Sprühflasche) und stülpen ein möglichst breites und hohes Glas mit der Öffnung nach unten in die Mitte der Schale. Anschließend soll die Schale auf der Fensterbank bzw. im Sonnenlicht stehenbleiben und die Erde regelmäßig angefeuchtet werden. 

Nach ein paar Tagen wird zu erkennen sein, dass die Samen, die sich unter dem Glas befinden, deutlich schneller wachsen als die anderen Samen in der Schüssel. Dies hängt mit der wärmeren Temperatur im Glas durch das Sonnenlicht zusammen, denn im Gegensatz zu der „freien“ Umgebung der Schüssel, wird die Luft im Glas nicht ausgetauscht und es gelangt keine kältere Luft hinein. Pflanzen gedeihen besser, je mehr Wärme ihnen zugeführt wird (auf feuchte Erde achten!).

Verdunstung von Pflanzen

Ein weiterer Praxisbezug eignet sich gut dazu, das Prinzip der Transpiration, also der Verdunstung von Wasser durch die Blätter der Pflanzen, zu verstehen. Hierzu setzt man eine Pflanze mitsamt Wurzelstrang in eine mit Wasser gefüllt Vase oder Flasche. Anschließend wird etwas Öl in das Wasser geträufelt (nur so viel, bis eine dünne Schicht auf dem Wasser vorhanden ist). Danach wird eine Plastiktüte über dem Gefäß befestigt und mit einem Faden am Flaschenhals fixiert. Wartet man etwas ab, bemerkt man, dass die Tüte beginnt, zu beschlagen. Erklärung: Der Ölfilm verhindert, dass das zuvor von den Wurzeln der Pflanze aufgenommene Wasser aus der Vase verdunstet. Das überschüssig aufgesogene Wasser der Pflanze wird durch die Blätterporen abgegeben und müsste eigentlich verdunsten (= Transpiration). Jedoch fängt die Plastiktüte dieses verdunstete Wasser quasi auf, womit sich das Beschlagen erklären lässt.

Unsere Biologie für Kinder Kurse bringen Deinem Kind also die Welt in all ihren reichhaltigen Facetten näher und veranschaulichen die Bedingungen des Zusammenlebens aller lebendigen Wesen. Wie diese sich auf faszinierende Weise gegenseitig unterstützen und tagtäglich für das Fortbestehen anderer Arten sorgen, zeigen wir mit spannenden Versuchen und Effekten. So kann Dein Sprössling die Welt mit all ihren Organismen schon früh kennenlernen und wertschätzen – und mit seinem Verhalten dazu beitragen, umsichtig und verantwortungsvoll mit ihnen umzugehen. 

Literatur

Clausen, Jens (2015): Verschwimmende Grenzen zwischen Mensch und Technik; in: Spektrum Spezial Physik. Mathematik. Technik 2/15.

Irrgang, B. 2008: Philosophie der Technik, Darmstadt.

FAQs zu Biologie für Kinder

Wozu befähigen eure Biologie für Kinder Kurse ?

Ein wichtiger Punkt unserer Kurse ist es beispielsweise, Kinder auf gefährdete Tier- und Pflanzenarten aufmerksam zu machen. Sie sollen auf die Ursachen dieser gefährdeten Arten hingewiesen werden und für mögliche Schutzmaßnahmen zu deren Erhalt sensibilisiert werden.

Was vermitteln eure Kinder Biologie Workshops?

Wir vermitteln Kindern, dass ihr Wirken zu jeder Zeit einen Einfluss auf andere Organismen und Lebewesen haben kann, sowohl positiv als auch negativ. Uns ist wichtig, früh ein Bewusstsein für die Konsequenzen des eigenen Agierens herauszubilden. Zudem lernen Kinder, dass alle Organismen sich wechselseitig beeinflussen und das Überleben jedes einzelnen letztlich von dem Zusammenspiel aller Lebewesen abhängt. 

Kann mein Kind überhaupt so früh biologische Zusammenhänge verstehen?

Jedes Kind trägt ein Verständnis für Phänomene und Prozesse der belebten und unbelebten Natur in sich. Wichtig ist es einzig, diese Zusammenhänge kind- und altersgerecht aufzubereiten und zu vermitteln. 

Was zeichnet eure Biologie für Kinder Kurse aus?

Wir gehen individuell auf jedes Kind ein und bombardieren es nicht mit langweiligem Basiswissen, sondern demonstrieren ihm angewandte Versuche. Bei uns wird nicht auf Zwang gelernt, sondern das Programm immer an den aktuellen Interessen der Kinder ausgerichtet. Sie sollen sich ganz intuitiv an Inhalte herantasten und von alleine Lernbegeisterung entwickeln. Daher gibt es bei uns genügend Freiräume.

Bringen die Biologie Workshops etwas für den späteren Schulunterricht?

Ja, auch wenn unsere Unterrichtseinheiten nicht zu theoretisch sind und sich mehr auf die Praxis fokussieren, tragen Kinder einen sichtbaren Mehrwert daraus. Schließlich kommt es bei der Biologie vorrangig auf das Verstehen an!