Sterne & Planeten Astronomie
Faszination Leben Naturwissenschaften
Exploratives Lernen Chemie

Was ist die Sonne?

Veröffentlicht: . Geändert: .
Sonne für Kinder erklärt – Elternratgeber

Wenn die Sonne für Kinder erklärt wird, dann brauchst Du die Infos, die wir Dir in diesem Artikel zusammengestellt haben. Wir verraten Dir, wie Du den Himmelskörper kindgerecht erklärst und geben Dir außerdem spannende Versuche an die Hand, die Du mit Deinen Kindern ganz einfach nachmachen kannst. Weitere spannende Versuche für zu Hause findest Du in unserem Kurs Experimente für Kinder. In diesem bieten wir Deinen Schützlingen die Möglichkeit, Naturphänomene explorativ zu erkunden. Außerdem interessant: unser Kurs Astronomie für Kinder. Dort lernt Dein Kind alles Wissenswerte zum Weltall. Nun widmen wir uns jedoch erst einmal der Frage: Was ist die Sonne?

Sonne für Kinder erklärt

Wer die Sonne für Kinder erklärt, der sollte wissen, dass sie ein Stern ist, der sich in der Mitte von unserem Planetensystem befindet. Wie die Uni Köln berichtet, entstand dieses vor etwa 4,6 Milliarden Jahren. Die meisten Sterne entstehen durch den Zusammenbruch einer sogenannten interstellaren Dunkelwolke. In der Kinderuni lernst Du übrigens noch viel mehr über die Entstehung von Sternen.

Übrigens bezeichnet man die riesige Wolke, die vermutlich für die Entstehung unseres Sternensystems verantwortlich warals sogenannten Urnebel. Nicht zu verwechseln mit den Wolken, die für den Regen oder auch für heftigen Hagel ursächlich sind! Möglicherweise wurde der Kollaps dieses Nebels durch eine Supernova ausgelöst. Also durch das Verglühen eines Sterns. Infolge der danach ablaufenden chemischen Reaktionen wurde jede Menge Energie freigesetzt, wodurch sich unsere Sonne bildete. Damit ist sie genau genommen ein recycelter Stern.

Wenn Dein Nachwuchs noch mehr zur Entstehung von Sternen oder dem Weltall lernen will, dann kannst Du einen Blick auf unsere Naturwissenschaften für Kinder Kurse werfen. Denn dort behandeln wir diese und viele weitere spannende Naturphänomene und erklären das Sonnensystem für Kinder. Dein Schützling möchte sein Wissen vertiefen? Dann ist unser Angebote Nachhilfe Grundschule genau das Richtige! Aber nicht nur Astronomie spielt dort eine Rolle. Auch andere Themengebiete wie Biologie oder Anatomie kommen dabei nicht zu kurz. Befürchtest Du, dass Dein Kind aufgrund von Schulausfall in der Schule nicht mehr mitkommt? Wir sorgen mit unserem Homeschooling Angebot dafür, dass Dein Kind immer auf dem Laufenden ist.

Aus was besteht die Sonne?

Infolge einer Supernova wirbelten verschiedene Gase und Staub durch das Weltall. Die Gase bestanden dabei größtenteils aus den Elementen Wasserstoff und Helium. Wenn die Bestandteile der Sonne für Kinder erklärt werden, kannst Du beispielsweise darauf hinweisen, dass Helium als Füllmaterial von Luftballons verwendet wird. Dadurch kann Dein Kind besser nachvollziehen, was damit gemeint ist. In unserer Hausaufgabenbetreuung haben wir viele weitere Tipps parat.

Während die Gase größtenteils aus leichten Elementen bestanden, wirbelten schwerere Materialien wie beispielsweise Eisen als Staub durch das Weltall. Laut der Uni Heidelberg wird bei der Explosion eines Sterns oft auch Gold freigesetzt. Auch dieses Element befindet sich zu einem kleinen Teil im Feuerball.

Schon gewusst?

Der feurige Himmelskörper ist der massereichste Himmelskörper unseres Planetensystems. Ihr Durchmesser ist in etwa hundert Mal so groß wie der Erddurchmesser. Etwa Dreiviertel ihrer Masse besteht dabei aus Wasserstoff. Das restliche Viertel des Gewichts verteilt sich auf Helium und schwerere Elemente wie Kohlenstoff, Sauerstoff, Neon oder Eisen.

Übrigens ging man früher davon aus, dass die Sonne eine feste Oberfläche hat. Erst seit knapp einhundert Jahren weiß man, dass sie ein großer Gasball ist, der durch die Schwerkraft zusammengehalten wird. Das elektrisch geladene Gas, aus dem sie besteht, nennt man Plasma. 

Diese und andere Erkenntnisse wurden erst durch neue technische Entwicklungen in der Physik möglich. Weil Teleskope immer hochauflösender werden, können Astronomen neue Einblicke ins Weltall gewinnen.

Auf dem Feuerball finden beständig Kernfusionen statt, die Strahlung erzeugen. Diese nehmen wir als Licht wahr. Was es genau mit diesen chemischen Reaktionen auf sich hat, können Deine Kinder in unseren Chemie Workshops ergründen. Eine tolle Vorbereitung, wenn chemische Themen in der Grundschule Vorschule behandelt werden.

Ihre Lebensdauer

Wer die Sonne für Kinder erklärt, der darf damit rechnen, dass die Kleinen so viele Infos wie möglich zum Himmelskörper erhalten wollen. Möglicherweise wird es Deine Kinder interessieren, wie lange sie eigentlich existieren kann. 

Um zu berechnen, wie lange die Sonne voraussichtlich weiter existiert, ist der Wasserstoffvorrat entscheidend. Anhand dessen lässt sich ermitteln, wie lange es dauert, bis sie sich zu einem Roten Riesen aufbläht. Bei diesem Vorgang dehnt sie sich so weit aus, dass sie beinahe die Erdumlaufbahn erreicht (vgl. Ward & Brownlee, 2001). Wenn sie auf ihre Maximalgröße angewachsen ist, stößt sie ihre Hülle durch gewaltige Eruptionen ab. Dann wird der Stern als Weißer Zwerg bezeichnet. Anschließend glüht er noch ein paar Milliarden Jahre weiter, bis der Himmelskörper endgültig erlischt.

Laut der Universität Siegen reicht der Wasserstoffvorrat unserer Sonne für etwa 11 Milliarden Jahre. Deine Kinder brauchen also nicht zu befürchten, dass der Stern bald verglüht. Denn der feurige Himmelskörper hat noch nicht einmal die Hälfte seiner möglichen Lebenszeit erreicht. Mit diesen Fakten kann man bei der Kinderbetreuung das Sterben der Sonne erklären, ohne dass die Kleinen Angst vor dem Verglühen haben müssen.

Wie heiß ist die Sonne?

Wie bei der Erde ist der Mittelpunkt der Sonne sehr viel heißer als die Oberfläche. In ihrem Inneren wird es bis zu 15 Millionen Grad Celsius heiß. 

Wer die Temperatur der Sonne für Kinder erklärt, dem wird es sicher schwerfallen, die hohen Temperaturen des Plasmas begreiflich zu machen. Daher funktioniert es am einfachsten so: Häuser oder auch Autos würden auf dem Feuerball sofort schmelzen beziehungsweise verglühen. Und sogar ein Diamant, das härteste Material, das wir kennen, könnte den Temperaturen nicht standhalten.

Tabelle 1: Temperatur der Sonne für Kinder erklärt: Vergleich mit der Erde 

TemperaturMittelpunktOberfläche
SonneBis zu 15 Millionen Grad CelsiusCa. 6.000 Grad Celsius
ErdeUngefähr 6.000 Grad CelsiusCa. 15 Grad Celsius (in Bodennähe)

Wer dreht sich um wen?

Schon im alten Griechenland wusste man, dass die Sonne ein riesiger Feuerball ist. Aber erst im 16. und 17. Jahrhundert fanden Forscher heraus, dass sich die Erde um die Sonne dreht (vgl. Baker, 2012). Ihre Anziehungskraft sorgt dafür, dass die Erde sie in etwa 150 Millionen Kilometer Abstand umkreist. 

Die Sonnenfinsternis

Bei einer Sonnenfinsternis schiebt sich der Mond zwischen die Sonne und die Erde. Dabei wirft der Mond einen Schatten auf die Erde. Folglich wirkt es so, als würde er den feurigen Himmelskörper verdunkeln. Allerdings auf den Teilen der Erde, auf die kein Mondschatten fällt, keine Sonnenfinsternis zu sehen.

Tricks mit der Sonne

Mithilfe der Sonne lassen sich viele spannende Versuche durchführen. Einige davon – wie etwa das Erstellen einer Sonnenuhr – stellen wir dir hier als Download in einem separaten Dokument zur Verfügung. Die beschriebenen Tricks und Experimente können ganz einfach zu Hause nachgemacht werden und werden Deine Kinder sicher begeistern. So macht die Sonne für Kinder erklärt gleich noch viel mehr Spaß.

Der Feuerball ist ein extrem spannender Himmelskörper, der seit Jahrhunderten eine enorme Faszination auf die Menschheit ausübt. Wer die Sonne für Kinder erklärt, sollte sich immer wieder bewusstmachen, dass nicht zu schwierige Fakten verwendet werden sollten. Einfache Erklärungen und Versuche sind meist besser geeignet, um ein Grundverständnis für den Feuerball zu schaffen. Hat Dein Kind Angst vor bedrohlichen Wetterphänomenen wie Donner oder vielleicht auch Blitz? Dann lies Dir unbedingt unsere weiteren Ratgeberartikel durch. Sturm oder auch unruhige Gewitter wirken weniger bedrohlich, wenn Kinder diese Phänomene verstehen und somit besser greifen können.

Literatur

Baker, Joanne (2012): 50 Schlüsselideen Astronomie und Kosmologie. Heidelberg.

Hanslmeier, Arnold (2015): Den Nachthimmel erleben. Berlin, Heidelberg.

Ward, Peter D.  & Brownlee, D. (2001): Unsere einsame Erde. Berlin, Heidelberg.

FAQs – Sonne für Kinder erklärt

Wie lange dauert es, bis das Licht der Sonne uns erreicht?

Es dauert ungefähr acht Minuten, bis wir das Licht sehen können, das von der Sonne erzeugt wird. Denn dieses muss ungefähr 150 Millionen Kilometer zurücklegen.

Die Sonne für Kinder erklärt: Wie viele Planeten kreisen um unsere Sonne?

In unserem Sternensystem gibt es acht Planeten: Merkur, Venus, Erde, Mars, Jupiter, Saturn, Uranus und Neptun. Sie alle kreisen um den feurigen Himmelskörper, der Mittelpunkt unseres Sternensystems ist.

Wie viele Sonnen existieren in unserem Weltall?

Diese Frage lässt sich nicht eindeutig beantworten. Allerdings geht man davon aus, dass es allein in unserer Galaxis 300 Milliarden Sonnen gibt. Forscher schätzen, dass es ungefähr 100 Milliarden Galaxien im Universum gibt. 

Wie kann man die Sonne beobachten ohne die Augen zu schädigen?

Beim Beobachten der Sonne sollte man diese niemals direkt anschauen. Deshalb muss bei der Verwendung eines Teleskops oder eines Fernglases unbedingt eine Spezialfolie vor dem Objektiv angebracht werden. Bei der Beobachtung ohne Hilfsmittel können Finsternisbrillen verwendet werden, die auch bei einer Sonnenfinsternis eingesetzt werden.

Welchen Einfluss hat die Sonne auf das Klima?

Das Wetter wird maßgeblich von der Sonne beeinflusst. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Wind weht oder der Schnee fällt. Auch Jahreszeiten und Wetterlagen entstehen durch wechselnde Sonneneinstrahlung und Luftdruck. Ohne diese wäre unser Heimatplanet nicht bewohnbar (vgl. Hanslmeier, 2015). 

Anderen hat auch das noch gefallen