Sterne & Planeten Astronomie
Faszination Leben Naturwissenschaften
Exploratives Lernen Chemie

Jupiter Planet Steckbrief

Veröffentlicht: . Geändert: .
Jupiter Steckbrief - Erklärung für Kinder

Mit dem Jupiter Steckbrief für Kinder ist das Erklären des Gasplaneten problemlos möglich. Schon den Kleinsten können Experimente für Kinder riesigen Spaß machen. Für eine virtuelle Reise zu den Planeten musst Du auf jeden Fall kein Experte der Physik sein. Mit unseren Tipps kannst Du Deinen Kids mit einfachen Mitteln einen Blick ins Weltall ermöglichen. Im Kurs Astronomie für Kinder ist bestimmt auch etwas Schönes für Euch dabei.

Der Jupiter Steckbrief für Kinder

Im Jupiter Steckbrief kann der Gasplanet mit einem rotweiß gestreiften Flummi verglichen werden. Das Streifenmuster entsteht, weil er sich so schnell im Kreis dreht, dass seine Wolken für das Auge wie Streifen aussehen. Diese verlaufen parallel zum Äquator. Ihre Farben lassen sich zudem gut voneinander unterscheiden, weil sie alle aus unterschiedlichen Gasen bestehen. Sobald die Streifen entstanden sind, halten sie für eine ganze Weile. An ihren Rändern entstehen aus diesem Grund jeweils Verwirbelungen zwischen den einzelnen Streifen. Hier kann Deinem Kind das Wissen aus dem Physik Workshop oder auch aus unserem breit aufgestellten Bereich Nachhilfe Grundschule sicher weiterhelfen.

Wenn Du den Jupiter regelmäßig beobachtest, dann wirst Du bemerken, dass die Streifen nicht immer gleich aussehen, sondern sich vielmehr langsam verändern. Sie dehnen sich weiter aus und bekommen dadurch eine andere Farbe. Als Ergänzung zum Jupiter Steckbrief bietet sich außerdem ein altersgerechter Chemie Kurs an, um die Bestandteile des Gasplaneten zu erklären. So lernt Dein Kind bereits schon in der Vorschule grundlegende Prozesse kennen. Wir achten bei der Kinderbetreuung zudem stets darauf, dass astronomische Phänomene altersgerecht erklärt werden.

Ein Tag auf dem Jupiter ist gemessen an einem Tag bei uns vergleichsweise kurz. Weniger als zehn Stunden braucht der Riese, um sich einmal um sich selbst zu drehen. Bei seinem Bruder Neptun sind es dagegen knapp 16 Stunden. Dabei tritt er ordentlich aufs Gas.

Verschwindet der rote Fleck?

Bis zu 500 Stundenkilometer erreichen die Stürme, die um diesen Planeten toben. Die Hurrikans und Tornados, die wir hier kennen, wären für den Jupiter allerdings vergleichsweise harmlos: Denn unter anderem wütet hier der große Rote Fleck. Ein Wirbelsturm, der schon seit hunderten von Jahren hier aktiv ist. Allein dieses Unwetter ist dabei bereits dreimal so groß wie unser Heimatplanet.

Entdeckt wurde er in der Astronomie schon 1664. Niemand weiß wie lange er davor bereits existiert hat. Der Klimawandel ist auch ein Thema im Jupiter Steckbrief, denn es könnte sein, dass er hier in den nächsten Jahren verschwindet. Ähnlich wie bei uns wird es auf dem größten Gasplaneten in den kommenden Jahren und Jahrzehnten ebenfalls zu großen Veränderungen kommen. Während wir die Auswirkungen durch die gestiegenen Temperaturen zu spüren bekommen, wirkt sich die Veränderungen auf Jupiter übrigens unter anderem im Verschwinden der Wirbelstürme aus (Erne / Nieländer, 2005). Mehr zur Erderwärmung lernen Kids im Kurs Naturwissenschaften.

Weil die Umdrehungszeit so kurz ist, verformt sich übrigens die Atmosphäre des Jupiters. Die Pole oben und unten sind zudem deutlich schlanker als seine dicke Taille. Man kann im Grunde genommen schon mit einem einfachen Teleskop erkennen, dass der Jupiter in der Breite mehr misst als in der Höhe.

Der größte Planet – Jupiter Steckbrief

Um die Größenverhältnisse im Sonnensystem für Kinder zu beschreiben, gibt es verschiedene Möglichkeiten. In unserem System ist er der größte Planet. Er ist etwa 11-mal so groß wie die Erdkugel. Sein Gewicht ist zudem doppelt so hoch wie das der anderen sieben Planeten zusammen. Er legt außerdem Wert auf sein Äußeres und trägt einen Schmuck aus einem dünnen Ringsystem. Diese sind aus Teilchen von Eis und Gesteinen zusammengesetzt. Wie Forscher der Universität Münster herausfanden, ist er außerdem der älteste Planet.  Trotz seiner großen Entfernung zur uns von mehr als 600 Kilometern können wir ihn am Himmel sehen. Jupiter für Kinder erscheint immer dann als hellster Punkt am Himmel, wenn Venus gerade nicht zu sehen ist. Durch seinen enormen Schwerkrafteinfluss sorgt der Gasriese vermutlich für einen starken Treibhauseffekt auf dem Schwesterplanet (Braun / Gerstner, 2018).

Jupiter Steckbrief - Positionen
Abb. 1: Jupiter Steckbrief – Die Positionen von Sonne, Erde und dem Gasriesen

Kinder wollen wissen: Aus was besteht der Jupiter?

Im Jupiter Steckbrief dürfen die Bestandteile des Gasriesen nicht fehlen. Der Uranus besteht zum größten Teil aus Helium und Wasserstoff. Diese Gase finden sich auf allen Gasplaneten. So ähnlich ist zudem auch die Sonne zusammengesetzt. Obwohl Jupiter aus ähnlichen Bestandteilen zusammengesetzt ist, hat er sich anders entwickelt. Während seiner Entstehung wurde nicht ausreichend Wasserstoff gebunden, sodass der Druck und die Temperatur in seinem Inneren ausreichen, um eine Kernfusion anzukurbeln. Deshalb leuchtet Jupiter heute nicht so hell (Braun / Krause, 2018).

Jupiter Steckbrief - Aufbau
Abb. 2: Jupiter Steckbrief – Der Aufbau

Menschen können auf dem Gasriesen selbst mit Raumanzug nicht spazieren gehen, da sie bei jedem Schritt tief in den Planeten einsinken würden. Umgeben von vielen Wolken findet sich auf der Oberfläche kein fester Boden, sondern flüssiges Gas. Dieses hat so viel Gewicht, dass es aktuell kurz gesagt keinen Raumanzug gibt, der diese Kraft aushalten würde. Angenommen es wäre dennoch möglich bis zum Inneren des Planeten vorzudringen, würde die Reise dennoch sehr lange dauern. Zum Schluss würde man auf einen Kern aus Eis und Gestein treffen. Druck und Temperatur steigen immer höher, je tiefer man zum Kern vordringt. Deshalb verdichten sich die Gase immer stärker und werden irgendwann flüssig. Es wird vermutet, dass sie im Kern des Planeten schließlich ganz fest werden.

Schon gewusst?

In unserem Planetensystem bestehen die äußeren Planeten aus Gas. Über die Gründe dafür gibt es unterschiedliche Vermutungen. Um die Gashülle im Jupiter Steckbrief zu erklären, kannst du sie Folgendes ausprobieren lassen: Lasse sie an einem windigen Tag draußen steinige Gartenerde auf ihre flache Hand legen und schaue was passiert. Leichte Teile werden weggeweht, die Steinchen aber bleiben auf der Handfläche legen. Es wird vermutet, dass es zu ebenso einer Erscheinung kam als Jupiter entstanden ist.

Sieht man ihn am Nachthimmel?

Bei einem Blick in den Himmel bei Nacht kann man viele Sterne leuchten sehen und je nach Stand auch den Mond erkennen. Dessen ungeachtet bildet das, was für das Auge sichtbar ist, aber nur einen sehr kleinen Ausschnitt dessen, was es im Weltraum tatsächlich gibt. Die Universität Marburg lädt daher zur Beobachtung des Jupiters in das Planetarium der Universität ein.

Die anderen Planeten unseres Systems sind ebenfalls ein Thema im Jupiter Steckbrief, denn er ist Teil einer Gruppe von acht Planeten, die jeweils auf ihrer eigenen Bahn kreisen. Nah am Zentralgestirn steht unter anderem Merkur. Deutlich weiter entfernt ist demgegenüber Jupiter. Weil er sich so weit weg befindet, ist es hier sehr kalt. Eisige Temperaturen herrschen zum Beispiel auch auf dem Saturn.

Erklärung der Jupitermonde – Für Kinder

Die Schwerkraft ist im Jupiter Steckbrief einfach erklärt: Sie ist so groß, dass Kleinkörper, die im All an ihm vorbeifliegen gefangen und danach auch festhalten werden. Anders ausgedrückt werden sie dann zu seinen Monden. Während unser Heimatplanet nur einen hat und Pluto nur fünf, finden sich im Jupiter Steckbrief hingegen mehr als vierzig. Zu den bekanntesten zählt Io, auf dem es zudem viele aktive Vulkane gibt. Bekannt sind auch Europa, Ganymed und der größte: Kallisto. Für die Wissenschaft besonders interessant ist übrigens Europa: Unter seiner vereisten Oberfläche wird Wasser vermutet. Die vier hier genannten hat schon Galileo Galilei 1610 entdeckt. Keiner gleicht dem anderen. Anders formuliert: Jeder hat besondere Eigenschaften, die die anderen nicht haben. Laut der Universität zu Köln werden die Polarlichter des Planeten zudem durch das Schwefeldioxidgas von Io erzeugt.

Tabelle 1: Jupiter für Kinder: Die Monde

MondeEntfernung von JupiterDurchmesser in kmUmlaufdauer (Erdzeit)
Io422.0001.8301,77 Tage 
Europa671.0003.1303,55 Tage
Ganymed1.070.0005.2627,15 Tage 
Kallisto1.883.0004.80616,69 Tage

Jupiter Steckbrief: Seine Umlaufzeit

Die Reise zum Jupiter würde für Kinder und auch Erwachsene etwa 13 Monate lang dauern. Wie man einen passenden Antrieb für das Raumschiff baut, zeigen übrigens Mitarbeiter der Universität Wuppertal im Kurs Rakentenkids. Jupiter braucht 12 Jahre, um die Sonne zu umrunden. Unser direkter Nachbar Mars schafft es dagegen schon in knapp zwei. Forscher haben mithilfe der Raumsonde Galileo eine kleine Sonde Jupiters Umgebung abgesetzt. 1 Stunde lang konnte sie seine Temperatur messen und weitere Daten analysieren. Im Jahr 2016 konnte die Raumsonde Juni den Planeten erreichen (Erne / Nieländer, 2005).

Jupiter Versuch

Mit diesem  Jupiter Versuch kannst Du seine enorme Größe für Kinder anschaulich darstellen. Der Versuch verdeutlicht, wie riesig dieser Planet im Vergleich zu unserer Erde ist. Dazu brauchst Du nur zwei Metallschüsseln und kleine Wattekugeln. Die Kids müssen selbst Hand anlegen und die Kugeln zählen. Hierbei lernen sie gleich auch noch etwas im Fach Mathematik dazu. Der Versuch eignet sich auch hervorragend als Projekt für das Homeschooling.

Mit dem Jupiter Steckbrief kannst Du den Gasplaneten für Kinder schon mit wenigen Mitteln zu einem spannenden Erlebnis machen. Von der Beobachtung des Nachthimmels bis hin zu verschiedensten Versuchen zu seiner Entstehung oder zu seiner Größe ist sicherlich für jedes Kind und jedes Alter etwas dabei.

Literatur

Braun, C. / Gerstner, M. (2018): Erstes Lesen Planeten. Tessloff Verlag.

Braun, C. / Kraue, J. (2018): Was ist Was Junior Weltraum. Tessloff Verlag.

Erne, A. / Nieländer, P(2005): Wir entdecken den Weltraum.

FAQs zum Jupiter Steckbrief

Wie weit ist der Jupiter von unserem Zentralgestirn entfernt?

Er hat als größter Planet einen Umfang von 449184 km. Sein Äquatordurchmesser beträgt 143.000 Kilometer. Zum Vergleich: Der Erdball hat einen Äquatordurchmesser von 12.742 km.

Jupiter Steckbrief: Welchen Umfang hat er?

Er hat als größter Planet einen Umfang von 449184 km. Sein Äquatordurchmesser beträgt 143.000 Kilometer. Zum Vergleich: Der Erdball hat einen Äquatordurchmesser von 12.742 km.

Wie lassen sich die frostigen Temperaturen im Jupiter Steckbrief veranschaulichen?

Mit einer durchschnittlichen Temperatur von -130 Grad Celsius ist es auf diesem Planeten nicht gerade lebensfreundlich für uns Menschen. Das Klima wird außerdem durch die hohen Windgeschwindigkeiten beeinflusst.

Warum steht im Jupiter Steckbrief, dass keine Weltraumsonden auf ihm landen können?

Forscher können heute noch nicht genau erklären, wie die exakte Zusammensetzung der Oberfläche ist. Naheliegend ist aber, dass es keine feste Oberfläche gibt, wie wir sie von unserem Heimatplaneten kennen.

Wie hieß der Komet, der in den 1990er Jahren auf Jupiter eingeschlagen ist?

Er hieß Shoemaker Levy 9. Er ist mit einer solchen Kraft auf Jupiter aufgeschlagen, dass hier auch noch ein Jahr später ein schwarzer Fleck zu sehen war.

Anderen hat auch das noch gefallen