Für Bestnoten Deutsch Nachhilfe
Sprachkompetenz Sprachförderung
Individuelle Hilfe Hausaufgabenbetreuung

Buchstabensalat lösen – einfach erklärt

Veröffentlicht: . Geändert: .
Buchstabensalat kinderleicht erklärt

Im Buchstabensalat herrscht ein absolutes Durcheinander. In der beliebten Rätselart geht es darum, ein Wort zu finden, dessen Buchstaben in der falschen Reihenfolge angeordnet sind. Neben den Wortsalaten findest Du in unserem Artikel auch spaßige Übungen zu Wortgittern. Übrigens bieten Dir alle Arbeitsblätter Aufgaben in unterschiedlichen Schwierigkeiten. Wenn Du Probleme hast, die Worträtsel zu lösen, komm zum Üben gern in unsere Deutsch Nachhilfe. Dort findest Du viele weitere Herausforderungen und Hilfestellungen.

Was ist ein Buchstabensalat?

Beim Buchstabensalat sind die Buchstaben eines Wortes durcheinandergekommen. Dementsprechend ist ein Wort gesucht, das alle Buchstaben enthält, die Du siehst. Du darfst also keinen Buchstaben auslassen oder einen neuen anhängen. Die Worträtsel eignen sich dementsprechend hervorragend zum Buchstaben lernen.

Lass uns zunächst einen Wortsalat mit einem ganz leichten Beispiel üben!

l n e r e n

Erfahrene Leser:innen werden diesen Buchstabensalat bestimmt schnell lösen. Es handelt sich hier um ein Wort, das mit L beginnt und mit -EN endet. Diese Endung ist sehr typisch für Verben. Die Mitte des Wortes ist jedoch vollkommen durcheinander. Die Lösung ist hier „lernen“.

Es gibt aber auch Wortsalate, bei denen sogar Wortbeginn und -ende in die falsche Reihenfolge geraten sind. Versuch doch, das folgende Wort herauszufinden!

n e F i e r

In diesem Buchstabensalat versteckt sich ein Nomen, das mit einem F beginnt. Da das Wort kurz ist und der Anfangsbuchstabe bekannt ist, gehört das Rätsel zu den leichteren Übungen. Das Wort, das wir suchen, ist übrigens „Ferien“.

Knifflige Buchstabensalate

Schwieriger wird es schon, wenn das Wort etwas länger ist. Umso länger ein Wort ist, desto schwerer ist es mitunter, die Buchstaben richtig zu sortieren. Da Knobeln eine gute Lernmotivation für Kinder ist, machen wir also direkt mit einem etwas schwierigerem Beispiel weiter.

e i m B r u n a d

Das Substantiv, das wir suchen, hat drei Silben und ist außerdem ein zusammengesetztes Wort. Es beginnt zudem mit dem Konsonanten B, wie Du an der Großschreibung erkennen kannst. Das richtige Wort ist dementsprechend „Baumrinde“.

Besonders schwierig sind Wortsalate, wenn der Anfangsbuchstabe nicht bekannt ist. Beim folgenden Beispiel wird es also schwer, das richtige Wort zu finden.

e t u h e

Das sind ganz schön viele Vokale, aber Du findest das zweisilbige Wort bestimmt heraus. Bei kurzen Wörtern fällt es Dir vielleicht noch leicht, den Buchstabensalat zu lösen, obwohl Du den ersten Buchstaben selbst herausfinden musst. Das gesuchte Wort im Falle des letzten Beispiels ist „heute“.

Buchstabensalate lösen
Abb. 1: Buchstabensalate lösen

Knifflig wird es jedoch bei langen Wörtern ohne einen Tipp zum Anfangsbuchstaben. Hier kommt es immerhin auch auf die richtige Rechtschreibung an. Bei den schwersten Übungen ist also Köpfchen gefragt. In der Tabelle siehst Du, wie unterschiedlich schwer ein Buchstabensalat desselben Wortes sein kann.

Tabelle 1: Buchstabensalate in verschiedenen Schwierigkeitsstufen

SchwerMittelLeicht
rnleenrnLeenLneren
nefierneFierFireien
eimbrunadeimBrunadBuarmndie
seupasuaPePusae
toruschtprerinttoruSchtprerintSoprtuntrerchit

Konntest Du das letzte Wort lösen? Ganz genau, es lautet „Sportunterricht“!

Warum können wir Wortsalate lesen?

Manche Buchstabensalate, auch Wortsalate genannt, lassen sich leichter herausfinden als andere. Das hat vor allem damit zu tun, dass wir uns beim Lesen an bestimmten Signalen orientieren. Beim Lesen Lernen wirst Du als Grundschüler:in häufig bemerken, wie Du das Wort laut und langsam vorliest, damit Du es leichter verstehst. Umso häufiger Du ein Wort und bestimmte Satzstrukturen jedoch liest, desto leichter fällt es Deinem Kopf, Substantive, Tun-Wörter und Adjektive ganz schnell zu erkennen (vgl. Gold, 2018). Einen Wortsalat lösen, stellt dann kaum noch eine Herausforderung dar.

Das hat vor allem mit dem Wortüberlegenheitseffekt zu tun. Unter bestimmten Voraussetzungen erkennen wir Wörter, ohne jeden Buchstaben einzeln zu lesen. Das spannende Konzept ist auch in der Seminararbeit „Lesetraining mit Nachrichtentexten“ von der Uni Regensburg festgehalten. Mit gezielter Sprachförderung schaffst Du es also, schnell und flüssig Wörter zu erkennen.

Der Wortüberlegenheitseffekt – Ein Beispiel

Erkennen lässt sich das zum Beispiel an diesem berühmten Text der auf die University of Cambridge zurückgeht. Lies doch einmal folgenden Buchstabensalat:

„Gmäeß eneir Sutide eneir elgnihcesn Uvinisterät ist es nchit witihcg, in wlecehr Rneflogheie die Bstachuebn in eneim Wrot snid, das ezniige, was wcthiig ist, ist, dass der estre und der leztte Bstabchue an der ritihcegn Pstoiion snid. Der Rset knan ein ttoaelr Bsinöldn sien, tedztorm knan man ihn onhe Pemoblre lseen. Das ist so, wiel wir nciht jeedn Bstachuebn enzelin leesn, snderon das Wrot als gseatems.“

Wie Dir bestimmt auffällt, schafft es Dein Gehirn, die Vielzahl von Tippfehlern einfach zu überlesen. Statt auf die genaue Reihenfolge der Buchstaben zu achten, erkennt das Gehirn das gesamte Wort blitzschnell anhand markanter Signale und kann den Wortsalat problemlos lösen. Dabei ist es wichtig, dass der erste Buchstabe sowie der letzte richtig sind. Auf einen Blick solche Wörter von Buchstabensalaten unterscheiden zu können, ist ein Zeichen für eine gute Lesekompetenz (vgl. Lenhard, 2019). So wird das Wortsalate lösen zum Klacks!

Daran kannst Du gut erkennen, wie wichtig es ist, beim Schreiben lernen genau aufzupassen. Leider lässt sich diese Fähigkeit nicht abschalten, weshalb wir leicht auch eigene Rechtschreibfehler übersehen.

Unser Tipp:

Versuche, Deinen Text einfach Wort für Wort rückwärts zu lesen, um Fehler besser zu finden! Statt den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr zu sehen, stolperst Du mit der ungewöhnlichen Methode viel leichter über Fehler.

Wie kann man einen Buchstabensalat lösen?

Buchstabensalate sind eine beliebte Aufgabe in der Grundschule. Bereitet Dir ein Buchstabensalat Probleme, dann gibt es verschiedene Optionen, um die Aufgabe zu vereinfachen. Probiere doch einmal, den Wortsalat in eine neue zufällige Reihenfolge zu bringen! Dadurch verbesserst Du die Chancen, das richtige Wort zu erkennen und schaffst es im Handumdrehen, den Wortsalat zu lösen.

Bei einem Buchstabensalat die Reihenfolge ändern
Abb. 2: Einen Buchstabensalat lösen, indem Du die Reihenfolge veränderst

Buchstabensalat lösen – Arbeitsblätter

Indem Du Buchstabensalate löst, übst Du, Wörter schneller erkennen zu können. Der Rätselspaß ist eine gute Übung fürs Homeschooling. Löse unsere Arbeitsblätter und schau Dir in den Lösungen an, ob Du alle Wörter richtig erkannt hast.

Buchstabengitter und Wortgitter – Übungen

Neben Buchstabensalaten sind auch Wortgitter eine tolle Herausforderung. Sie machen Spaß und stärken die Lesekompetenz. Noch mehr Übungen findest Du in unserer Hausaufgabenbetreuung.

Indem Du Buchstabensalate löst, stärkst Du Deine Lesekompetenz. Du denkst sowohl über die richtige Schreibweise nach als auch über Wörter mit ähnlichen Buchstaben, die Du bereits kennst. Das verbessert auch Dein Vokabular. Einen Wortsalat lösen schult dementsprechend viele Deiner Kompetenzen im Fach Deutsch. Falls Du aber noch mehr Hilfe brauchst, legen wir Dir unsere Nachhilfe in der Grundschule ans Herz!

Literatur

Gold, Andreas (2018): Lesen kann man lernen: Wie man die Lesekompetenz fördern kann, 3. Auflage Göttingen.

Lenhard, Wolfgang (2019): Leseverständnis und Lesekompetenz: Grundlagen – Diagnostik – Förderung, 2. Auflage Stuttgart.

FAQs zum Thema Buchstabensalat

Was bedeutet Buchstabensalat?

Bei einem Buchstabensalat sind die Buchstaben eines Wortes in die falsche Reihenfolge geraten. Je nachdem, wie zufällig die Buchstaben angeordnet sind, ist es leichter oder schwieriger, das Worträtsel zu lösen.

Wie löse ich einen Wortsalat?

Beim Wortsalat lösen, ist Nachdenken angesagt. Außerdem kannst Du auch versuchen, die Buchstaben nochmal aufzuschreiben, aber in einer anderen Reihenfolge. Damit steigt die Wahrscheinlichkeit, dass Du das Wort erkennst.

Warum können wir Buchstabensalate lesen?

Bei manchen Buchstabensalaten müssen wir kaum nachdenken, um sie zu lösen. Stimmen mindestens der erste und der letzte Buchstabe, kommt unser Gehirn manchmal genauso schnell auf die Lösung, als wenn es richtig geschrieben wäre. Das nennt man Wortüberlegenheitseffekt. Näheres findest Du dazu in den Ausführungen der Universität Köln.

Wie heißen Wörter, die man vorwärts und rückwärts lesen kann?

Dabei handelt es sich nicht um einen Buchstabensalat, sondern um ein Palindrom. Beispiele dafür sind Anna, Otte, Ebbe und Lagerregal.

Welches Wort entsteht aus den Buchstaben Ognare?

 Aus dem Buchstabensalat Ognare kann entweder „Orange“ oder „Organe“ entstehen.

Anderen hat auch das noch gefallen