Früh übt sich Sprachförderung
Gemeinsam starten Vorschule
Gezielt fördern Kinderuni

Top 10 Tipps für Indoor-Aktivitäten mit Kindern bei schlechtem Wetter

Veröffentlicht: . Geändert: .
10 Indoor-Aktivitäten mit Kindern bei schlechtem Wetter

Mit unseren Tipps sind Regen, Schnee und dunkle Tage kein Grund mehr zum Trübsal blasen. Denn die Zeit im Trockenen und Warmen eignet sich besonders gut, um kreativ zu werden oder etwas Neues zu lernen. Hat Dein Kind der Forscherdrang gepackt? Dann kann es die Phänomene der Natur erkunden. Oder wie wäre es mit neuen Ideen zum Malen oder Basteln? Unter diesen spannenden Indoor-Aktivitäten findest Du bei schlechtem Wetter bestimmt das richtige Angebot für Deinen Nachwuchs.

Welche Indoor-Aktivitäten gibt es bei schlechtem Wetter?

Auch bei schlechtem Wetter gibt es viele Indoor-Aktivitäten, die schnell und einfach umzusetzen sind. Egal, welche Interessen Dein Kind hat, in den Top 10 findest Du garantiert das Richtige. Einige Ideen sind mit einem Ausflug verbunden, aber andere Tipps zum Experimentieren oder Spielen sind perfekt für zu Hause geeignet. Dabei ist der Spaß für die Kleinen auch in den eigenen vier Wänden garantiert.

1. Auspowern in der Halle

Dein Kind bewegt sich gerne, aber Zuhause ist nicht genug Platz zum Toben? Kein Problem! Eine Kletter- und Boulderhalle bietet zum Beispiel viel Raum für Bewegung. Zudem werden Motorik und Selbstwahrnehmung geschult. Ganz viel Action gibt es ebenfalls auf dem Trampolin im Jump House – hier kann sich der Nachwuchs auspowern.

Indoor-Aktivitäten für Kinder – Klettern gehen
Abb. 1: Indoor-Aktivitäten mit Kindern – Spaß in der Kletterhalle

2. Die Phänomene der Natur erkunden

Wenn Dein Kind gerne experimentiert und sich für spannende Naturphänomene interessiert, dann ist unsere Kinderuni genau das Richtige bei schlechtem Wetter! Denn mit mitreißenden Experimenten, interessanten Ausflügen durch die Geschichte oder naturwissenschaftlichen Themen wird der Forschergeist geweckt und Lernen wird zum Abenteuer.

Welt entdecken

3. Spaß auf dem Indoor-Spielplatz

Rutschen, klettern, springen – darauf muss Dein Kind auch bei Regen nicht verzichten. Unser Tipp: Besucht gemeinsam einen Indoor-Spielplatz. Dann kannst Du die Regenjacke getrost zu Hause lassen und Dein Kind kann im Trockenen spielen.

4. Neues erschaffen beim Zeichnen

Wenn es draußen grau und trüb ist, dann wird die Welt beim Malen wieder bunter. Dein Kind hat Spaß beim Ausprobieren mit neuen Farben und vergisst die Zeit mit Stift und Papier? Bei unseren Zeichenkursen lernt Dein Schützling viele neue Zeichentechniken kennen. Zudem werden Kreativität und Feinmotorik gefördert.

5. Ein ausgefallenes Museum besuchen

Entdecken, staunen und mitmachen: Ein Besuch im Museum muss nicht langweilig sein und ist die ideale Indoor-Aktivität bei schlechtem Wetter. Mathematische Rätsel lösen, chemische Experimente, Dinosaurier oder Schokolade – Museen sind ein spannender Lernort für Kinder.

Übrigens

Auch in Deiner Nähe gibt es bestimmt ausgefallene Museen, die ein tolles Ausflugsziel abgeben!

6. Der Kreativität beim Basteln freien Lauf lassen

Schneiden, kleben, falten – mit Schere, Papier und Stoffen kann Dein Kind der Kreativität freien Lauf lassen. Egal, ob persönliche Geburtstagskarten, selbst gemachte Dekoration oder ein fantasievolles Daumenkino, es gibt eine Menge toller Ideen und Tipps zum Basteln. Damit ist es der ideale Zeitvertreib bei schlechtem Wetter!

7. Zusammen etwas Backen oder Kochen

Nicht nur zu Weihnachten ist das Backen ein schöner Zeitvertreib. Zutaten mischen, Teig kneten, Gemüse schälen und schneiden: Wenn Dein Kind gerne in der Küche hilft, dann sucht doch mal gemeinsam nach einem Rezept und tobt Euch beim Backen oder Kochen aus. Dann macht die Zubereitung des Lieblingsgerichtes richtig Spaß!

8. In die Welt der Hacker:innen eintauchen

Wenn sich Dein Kind für das Thema Coding interessiert und gerne am Computer spielt, ist dieser Tipp vielleicht passend: In unseren Scratch-Kursen lernen die Kids die ersten Schritte des Programmierens kennen. Anschließend können sogar eigene Spiele entwickelt werden.

Indoor-Aktivitäten mit Kindern – Programme schreiben
Abb. 2: Aktivitäten bei schlechtem Wetter – Coden lernen

9. Ein Besuch im Aquarium

Abtauchen in eine farbenfrohe Welt – bei stürmischem Wetter lohnt sich ein Ausflug ins Aquarium. Denn beim Beobachten der bunten Fische, der magischen Unterwasserwelt und der Artenvielfalt haben Kinder jede Menge zu entdecken. Hier heißt es: Spaß haben und dabei viel lernen!

10. Gemeinsam spielen

Last, but not least: Eine schöne Indoor-Aktivität bei schlechtem Wetter ist es, gemeinsam etwas zu spielen. Eine Runde Monopoly, Mensch ärgere Dich nicht oder ein Kartenspiel – je nachdem welche Spiele sich in der heimischen Sammlung befinden, dabei ist der Spaß garantiert!

Das sind die Top 10 Tipps für Indoor-Aktivitäten mit Kindern. Ob bei einem gemeinsamen Ausflug oder einem spannenden Lern- und Spielangebot für zu Hause – so kommt ganz bestimmt keine Langeweile bei Regen und Kälte auf.  Bei diesen Tipps und Angeboten ist für jeden etwas dabei – also keine Angst mehr vor schlechtem Wetter!

FAQs zu Indoor-Aktivitäten mit Kindern

Welche Indoor-Aktivitäten bieten sich bei schlechtem Wetter an?

Es bietet sich zum Beispiel ein Ausflug ins nahegelegene Museum oder ein Aquarium an. Dadurch ist es problemlos möglich, einen aktiven und interessanten Tag mit Kindern zu gestalten, auch wenn das Wetter schlecht ist. Für etwas mehr Action bietet sich der Besuch in einer Kletter- und Boulderhalle oder einem Jump House an. Übrigens: Auch Indoor-Spielplätze versprechen jede Menge Spaß!

Was kann man bei Regen zu Hause mit Kindern machen?

Auch zu Hause gibt es eine große Auswahl an Möglichkeiten. Kinder können die Zeit unter anderem dazu nutzen, um etwas Neues zu entdecken, zu experimentieren oder das Programmieren zu lernen. Außerdem sind Kochen oder Backen gute Beschäftigungen. So vergeht die Zeit im Handumdrehen.

Was kann man mit Kleinkindern zu Hause machen?

Ist Dein Kind noch etwas kleiner, dann kann die Zeit zum gemeinsamen Spielen genutzt werden. Auch Malen oder Basteln sind gute Ideen für Kleinkinder.

Anderen hat auch das noch gefallen