Ingenieure von Morgen Robotik Kinder
Intuitiver Einstieg Arduino programmieren
Für Tüftler Elektronik
Exploratives Lernen Raspberry Pi

Ferngesteuerte Roboter – Die Top 10

Veröffentlicht: . Geändert: .
Ferngesteuerte Roboter fördern den Entdeckergeist

Ferngesteuerte Roboter sind das ideale Spielzeug, um sich der digitalen Welt langsam zu nähern. Dabei ist das Spielen mit den kleinen, lustigen Maschinen viel mehr als ein bloßer Zeitvertreib. Mit viel Freude und Action erwirbst Du zugleich viele wertvolle Kompetenzen. Da ferngesteuerte Roboter in vielen verschiedenen Ausführungen angeboten werden, ist es gar nicht mal so einfach, das richtige Modell zu finden. Damit der Spielspaß nicht von kurzer Dauer ist, haben wir die 10 besten ferngesteuerten Roboter zusammengefasst. Technik ist genau Dein Ding? Dann solltest Du mal in unserer Rubrik Robotik Kinder vorbeischauen. Dort erfährst Du, wie man einen eigenen Androiden zum Leben erweckt.

Was macht ferngesteuerte Roboter so besonders?

Es gibt ferngesteuerte Roboter in den unterschiedlichsten Ausführungen. Egal ob Dinosaurier, Androide oder ferngesteuerte Haustiere. Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Doch eins haben sie alle gemeinsam. Man steuert sie bequem per Fernbedienung. Demnach sind ferngesteuerte Roboter einzigartig, denn Du bestimmst ihre Aktivität. Manche von ihnen können sogar Fußball spielen (vgl. Hafner 2007). Doch nicht nur der große Spaßfaktor zeichnet sie aus, sie sind zugleich ein wertvolles Lernspielzeug, welches Dich optimal auf die schulische und berufliche Zukunft vorbereitet. Indes fördert das Spielen mit dem Roboter Spielzeug das räumliche Vorstellungsvermögen, die Motorik und das logische Denken.

Indes eignest Du Dir spielerisch neues Wissen an, ohne es überhaupt zu merken. Denn einen Roboter selber zum Leben zu erwecken, bringt den größten Lernerfolg. Von Mathe über Elektronik bis hin zum Coden – das alles kannst Du spielerisch lernen. Denn viele ferngesteuerte Roboter sind Bausätze, die Du erst mal selber montieren oder einrichten musst. So ist Programmieren für Kinder super einfach und macht auch noch richtig Spaß. Wenn Dir das Tüfteln große Freude bereitet, solltest Du Dir unbedingt einen Raspberry Pi zulegen. Indes kannst Du mit dieser Platine tolle Projekte umsetzen.

Wusstest Du?

Ferngesteuerte Roboter werden auch in unserem Alltag eingesetzt, um Arbeitsprozesse zu vereinfachen. So hat zum Beispiel die Technische Universität Chemnitz ein Roboter-Fahrzeug entwickelt, welches sich ganz einfach mit menschlichen Gesten steuern lässt. Dies ermöglicht zum Beispiel ein präzises Arbeiten auf Baustellen.

Die Checkliste für ferngesteuerte Roboter

Dass ferngesteuerte Roboter viel Freude bereiten, steht nun außer Frage. Doch damit Du beim Kauf die richtige Wahl triffst, haben wir wichtige Unterscheidungsmerkmale zusammengefasst, die Du bei der Auswahl unbedingt beherzigen solltest. So findest Du garantiert das Modell, welches am besten zu Deinen Vorstellungen passt.

  • Mindestalter: Das Mindestalter ist bei der Auswahl des richtigen Modells besonders wichtig. Denn schließlich sagt das Alter etwas darüber aus, ob sich der ferngesteuerte Roboter an eine junge Zielgruppe richtet oder eher für Fortgeschrittene vorgesehen ist. Indes gibt es die ersten Modelle ab 3 Jahren. Für maximalen Spaß und Lernerfolg solltest Du die Altersangabe des Herstellers unbedingt beachten.
  • Funktionen: Die Auswahl an ferngesteuerten Robotern ist unglaublich groß. Daher könnten auch die Funktionen nicht unterschiedlicher sein. Dementsprechend ist die Frage nach den gewünschten Funktionen essenziell. Denn wer möchte sich schon mit einem Spielzeug beschäftigen, welches nicht den eigenen Vorstellungen entspricht? So müssen zum Beispiel einige Roboter anfangs selbst montiert und programmiert werden. Andere hingegen reagieren auf Gesten und Sprachkommandos. Du siehst: All das sind wichtige Überlegungen, die die Auswahl für ein Produkt erleichtern.
  • Lernerfolg: Welches Wissen wird beim Zusammenbau vermittelt? Welche Kompetenzen werden konkret gestärkt? Auf welcher Programmiersprache basiert die App? Auch diese Fragen solltest Du vor dem Kauf unbedingt berücksichtigen.
  • Steuerung: Damit der Spaßfaktor möglichst hoch ausfällt, solltest Du Dir vor dem Kauf unbedingt überlegen, wie der Roboter ferngesteuert werden soll. Indes ist eine Steuerung per Fernbedienung oder App möglich. Diese Merkmale helfen Dir mit Sicherheit bei der Entscheidung. 

Unsere Top 10 der ferngesteuerten Roboter 

Die Welt der ferngesteuerten Roboter ist groß. So gibt es raffinierte Spielzeuge für unsere kleinen Sprösslinge oder auch anspruchsvolle Modelle, an denen selbst Erwachsene ihre Freude haben! Damit Du nicht den Überblick verlierst, haben wir die 10 besten ferngesteuerten Roboter herausgesucht.

Tabelle 1:  Ferngesteuerte Roboter – Modell, Altersangabe und Steuerung

ModellEmpfehlung ab (in Jahren)Steuerung
Das Racing Auto13Fernbedienung und iOS-App
Transformer3Fernbedienung
Dino Roboter3Fernbedienung
Kampfroboter6Fernbedienung
Ferngesteuerte Lego Modelle10Steuerung per Smartphone-App
Der tierische Begleiter3Bewegungs- und Berührungssensoren
Lernroboter Movi3Steuerung am Gerät
Der Filmheld6Steuerung per Smartphone-App oder Desktop
Die Waldbewohnerin6Steuerung per Berührungen und Bewegungen
Der Navigationsexperte8Fachwissen über Technik, Robotik und Feinmotorik

1. Das Racing Auto

Wenn Du schnelle Autos magst, dann ist das Smart Robot Car genau das Richtige. Der kleine Wagen eignet sich dabei für Anfänger und Fortgeschrittene, die den Elektronikaufbau eines Autos kennenlernen möchten. Mit Deinem Arduino kannst Du Dein Fahrzeug richtig aufmotzen. So kannst Du danach rasante Rennen fahren. Mit der integrierten Kamera kannst Du das Ganze sogar noch aufnehmen. Wie beim echten Auto hilft die Infrarot-Sensorik dabei, Hindernisse zu erkennen und diesen auszuweichen. Klingt nach richtig viel Spaß, oder? Mit der passenden Fernbedienung kannst Du Deinen Flitzer zudem bequem vom Sofa aus navigieren. Als Apple-User kannst Du Dir aber auch die entsprechende App herunterladen.

Ferngesteuerte Roboter – Das Rennauto
Abb. 1: Ferngesteuerte Roboter – Das smarte Rennauto

2. Transformer

Ein ferngesteuertes Transformer Auto ist ein wahrer Verwandlungskünstler. So werden Autos und Flugzeuge zu großen Robotern. Das bringt viel Spielspaß und bietet zudem die Möglichkeit, unterschiedliche Missionen zu erfüllen. Vielleicht kennst Du die Transformers auch aus dem Kino. Indes kannst Du dann natürlich auch die aufregenden Filmszenen zu Hause nachspielen. Damit sich Dein ferngesteuerter Roboter verwandelt, musst Du einfach nur den roten Knopf auf der Fernbedienung drücken und in Windeseile verwandelt sich die Figur in ein cooles Auto. Die Fernbedienung hat dabei eine Reichweite von 20 bis 30 Metern. LED-Lichter und coole Motorgeräusche runden den Spielspaß ab. Also, worauf wartest Du noch? Erlebe High-Speed-Spaß in doppelter Form!

Ferngesteuerte Roboter – Der Verwandlungskünstler
Abb. 2: Ferngesteuerte Roboter – Der Verwandlungskünstler

3. Dino Roboter 

Du wünschst Dir lieber einen Roboter, mit dem Du coole Abenteuer erleben kannst? Dann ist der Dino Roboter mit seinen blinkenden Augen genau das Richtige! Denn mit ihm verwandelst Du Dein Spielzimmer nicht nur in eine aufregende Urzeit-Landschaft, sondern kannst mit ihm zudem gemeinsam die Tiefen der Wildnis entdecken. Dabei wirkt der grüne T-Rex besonders realistisch. Er sieht zwar gefährlich aus, ist es aber nicht. Denn mit der entsprechenden Fernbedienung kannst Du ihn nicht nur bändigen, sondern auch gemeinsam auf Entdeckungstour gehen. Im Dunklen kannst Du mit ihm zudem ganz besondere Missionen erleben. Doch Vorsicht! Wenn er brüllt, könnten sich Deine Freunde ganz schön erschrecken.

Abenteuerlust – ferngesteuerte Roboter
Abb. 3: Ferngesteuerte Roboter – Abenteuerlust

4. Kampfroboter

Ferngesteuerte Kampfroboter erfreuen sich einer großen Beliebtheit. Doch keine Sorge! Die kleinen Kämpfer sind dabei vollkommen ungefährlich. Dabei ist die Auswahl an verschiedenen Modellen gigantisch. Die meisten von ihnen zeichnen sich durch eine vielfältige Ausrüstung aus. So besitzen sie oftmals Raketen, Schwerter und ein Schutzschild. Dabei macht es besonders viel Spaß, wenn Du mindestens zwei der lustigen Kampfroboter besitzt. Denn so können die zwei auch in einem Duell gegeneinander antreten, wenn gerade mal kein Freund in der Nähe ist. In der Regel liegt das Mindestalter für derartige Modelle bei 8 Jahren.

Spielspaß für Zuhause
Abb. 4: Spielspaß für Zuhause 

5. Ferngesteuerte Lego Modelle

Von Lego gibt es besonders viele ferngesteuerte Roboter. Insbesondere das vielfältige Erfinder-Set hat einiges zu bieten und lässt Tüftlerherzen höherschlagen, denn der Baukasten ist ein extrem wandelbares Multitalent. Mit ihm bekommst Du gleich fünf verschiedene Spielzeuge auf einmal. So kannst Du einen großen Androiden zusammenbauen, der schießt und fährt. Wer etwas mehr Action haben möchte, kann aus dem Set auch zwei Fahrzeuge und einen kleinen Androiden auf Rollen erstellen. Alle fünf Modelle können mit der entsprechenden Steuerung unzählige Missionen erfüllen. Nutze hierfür einfach die entsprechende App. Dieser Lego Roboter überzeugt einfach aufgrund seiner Vielseitigkeit. Wusstest Du eigentlich, dass er zu den Lego Mindstorms gehört? Diese besonderen Modelle werden sogar in der Lehre eingesetzt (vgl. Berns, Schmidt, 2010).

Ferngesteuerte Roboter – Das Multitalent
Abb. 5: Ferngesteuerte Roboter – Das Multitalent

6. Der tierische Begleiter

Roboter Hunde sind eine coole Alternative zum echten Haustier. Wer einen niedlichen Spielgefährten sucht, wird hier definitiv fündig. Denn dank ihrer Lebendigkeit sind sie ihrem tierischen Vorbild zum Verwechseln ähnlich. So müssen sie wie ein echter Hund umsorgt und gepflegt werden. Darüber hinaus kannst Du mit Deinem tierischen Begleiter zudem jede Menge Spaß haben. Sogar den ein oder anderen Trick kannst Du ihm beibringen. Indes sorgen die Bewegungs- und Berührungssensoren dafür, dass er Deine Hand- und Körperbewegungen erkennen kann.

Der tierische Begleiter
Abb. 6: Der tierische Begleiter

7. Der Lernroboter

Dass ferngesteuerte Roboter viel mehr sind als ein bloßes Spielzeug, zeigen die verschiedenen Lernroboter. Dabei ist auch hier die Auswahl gigantisch. Angefangen bei Modellen für die ganz Kleinen bis hin zu Roboter für Fortgeschrittene. Für jedes Alter ist etwas dabei. Während andere Modelle richtige Informatik-Lehrer sind, fängt der Roboter Movi bei grundsätzlichen sozialen Fähigkeiten an. Aufgrund seiner Sprachfunktion kann er mittels verschiedener Lernprogramme unseren Jüngsten sogar das Sprechen beibringen. Indes fördert der kleine Gefährte den Erwerb wichtiger Grundlagen, die für einen erfolgreichen Verlauf der Schulzeit unerlässlich sind. Du siehst: Lernen und Spaß müssen sich nicht unbedingt ausschließen.

Ferngesteuerte Roboter für Anfänger
Abb. 7: Ferngesteuerte Roboter für Anfänger 

8. Der Filmheld

Wer Science-Fiction-Filme mag, wird den ferngesteuerten Star Wars Roboter lieben. Der interaktive Droide R2-D2 ist dabei eine Legende, die jedem aus dem Kino bekannt ist. Dieses Spielzeug bringt pure Star Wars-Atmosphäre ins Spielzimmer. Dabei handelt es sich bei dem Modell um eine exklusive Action-Figur, mit der sich die Filmszenen mit viel Spaß nachspielen lassen. Wenn Du sie mit anderen Star Wars-Figuren ergänzt, kannst Du Deine Missionen auf ein nächstes Level bringen. Per Bluetooth verbindest Du ihn einfach mit Deinem Smartphone und steuerst ihn ganz einfach per App. Für wahre Fans ist das Spielen einfach Action pur.

Der Filmheld
Abb. 8: Spielspaß mit dem Filmhelden

9. Die Waldbewohnerin 

Die Eule Owleez ist ein besonderes technisches Spielzeug, mit dem es garantiert nicht langweilig wird. Indes ist die kleine Eule die richtige Wahl, wenn Du mit Deinem elektronischen Haustier stundenlang spielen möchtest. Doch die kleine Waldbewohnerin hat noch mehr auf Lager. Sie kann tatsächlich durch Dein Zimmer fliegen! Doch diese Fähigkeit musst Du ihr erst einmal beibringen. Bis Du ihr das Fliegen erst einmal beigebracht hast, versteckt sie ihre Flügel in ihrem Körper. Über ihre Augenfarbe kann sie zudem ihre Emotionen und Bedürfnisse ausdrücken. Außerdem kannst Du mit dem USB-Kabel Deinen tierischen Gefährten ganz einfach aufladen.

Ferngesteuerte Roboter – interaktives Haustier
Abb. 9: Ferngesteuerte Roboter – interaktives Haustier

Du liebst Comics? Dann entdecke den Chipz! Denn mit ihm kannst Du Deine eigene Comic-Story zum Leben erwecken und lernst dabei spielerisch die Welt der Technik und Physik kennen. Doch das ist noch längst nicht alles! Dein kleiner Hightech-Freund verfügt zudem über viele weitere Funktionen und bietet viele verschiedene Interaktionsmöglichkeiten. Die zwei unterschiedlichen Bewegungsmodi sowie die Licht- und Soundeffekte machen den kleinen Androiden zu einem coolen Spielgefährten. Hast Du schon einmal mit einem Robo fangen gespielt? Mit dem Chipz ist das kein Problem! Probiere es doch einfach mal aus. Es macht unglaublich viel Spaß! 

Der Comicheld
Abb. 10: Mit dem Comicheld die Welt der Technik entdecken

Ob Kampfroboter, brüllende Dinosaurier oder schnelle Rennwagen. Das Angebot an ferngesteuerten Robotern ist riesengroß. Dabei zeichnet sich jedes Modell durch individuelle Funktionen aus. In unserem Artikel haben wir Dir die schönsten Modelle vorgestellt. Nun liegt es an Dir, für welches Modell Du Dich entscheidest. Wir wünschen Dir viel Freude, denn Spaß und Lernerfolg sind mit ferngesteuerten Robotern in jedem Fall vorprogrammiert!

Literatur

Berns, Karsten; Schmidt, Daniel (2010): Programmieren mit LEGO Mindstorms NXT: Robotersysteme, Entwurfsmethodik, Algorithmen, Heidelberg.

Hafner, Roland (2007): Roboter lernen Fußball spielen. Autonome Roboter. In: Physik in unserer Zeit, Jg. 38, Weinheim, S.82-87.

FAQs zum Thema ferngesteuerte Roboter 

Was sind ferngesteuerte Roboter?

Bei ferngesteuerten Robotern handelt es sich um ein ausgefallenes elektronisches Spielzeug, welches aufgrund seiner speziellen Programmierung bestimmte Handlungen selbstständig ausführen kann. Das Besondere an diesen Modellen ist, dass Du sie ganz einfach per Fernbedienung oder App steuern kannst. So behältst Du nicht nur die Kontrolle, sondern kannst auch trotz größerer Entfernung Deinen Robo navigieren.

Was kostet ein ferngesteuerter Roboter?

Ein Roboter, der ferngesteuert wird, muss nicht unbedingt teuer sein. Indes gibt es die ersten Modelle bereits ab 20 Euro. Wie hoch die Kosten letztlich ausfallen, hängt dabei vom Umfang der Funktionen ab.

Welche ferngesteuerten Roboter sind besonders beliebt?

Ferngesteuerte Roboter, die mit Berührungssensoren ausgestattet sind oder auf akustische Signale reagieren, sind besonders beliebt, da hier der Interaktionsgrad am höchsten ist. Welches Modell Dich besonders anspricht, hängt dabei natürlich von Deinen individuellen Interessen ab.

Kann man ferngesteuerte Roboter selber konstruieren?

Auch das ist selbstverständlich möglich. Wer sein eigenes Spielzeug erschaffen möchte, kann seiner Kreativität dabei freien Lauf lassen. Die Möglichkeiten sind nämlich fast grenzenlos. Wer sein eigenes ferngesteuertes Modell selber bauen möchte, ist wohl mit den Produkten von Lego am besten bedient. Natürlich gibt es aber auch noch andere Sets, mit denen man einen coolen Androiden erschaffen kann. Falls Du dabei Unterstützung benötigst, findest Du im Internet viele Anleitungen.

Ab welchem Alter sind ferngesteuerte Roboter sinnvoll?

Das innovative elektronische Spielzeug eignet sich schon ab einem Alter von 3 Jahren. Aufgrund ihres hohen pädagogischen Werts ist es zudem sinnvoll, sich möglichst früh mit ferngesteuerten Robotern zu beschäftigen. Denn schließlich werden im Zeitalter der Digitalisierung Themen aus dem Bereich der Informatik, Technik und Elektronik immer wichtiger.

Anderen hat auch das noch gefallen